22 Fragen – 22 Antworten

Fakten über mich

Eigentlich sollte es in Zukunft ja weniger um mich und mehr um leckeres Essen und das Bereisen von schönen Orten gehen, aber manchmal kann man ja auch eine Ausnahme machen. Dieser Blog ist ja noch immer mein kleines Baby und ich weiß, dass ihr auch immer daran interessiert seid, ein wenig Hintergrundinformationen zu bekommen, wer ich eigentlich bin und was ich so treibe und da Johanna und Martje beim Liebster Award mitgemacht haben und beide mich nominiert haben, beantworte ich heute ihre 22 Fragen und hoffe, dass es euch ein wenig interessiert und ihr Fakten über mich erfahrt, die ihr vielleicht noch gar nicht wusstet.

das kleine Schwarze_weißer Blazer_Blazer von Orsay_Orsay_Kleid von Esprit_schwarzes Kleid_black dress_Annanikabu_2

Ich starte mit den 11 Fragen von Johanna an mich:

1. Wie startest du morgens in deinen Tag?

Unter der Woche sieht mein Start in den Tag eher unspäktakulär aus. Ich hüpfe aus dem Bett, geh ins Bad, zieh mich an und schminke mich und dann schwing ich mich aufs Rad und düse zur Arbeit. Am Wochenende wird dann meißt noch im Bett mit meinem Herzman gekuschelt und danach ausgiebig gefrühstückt mit frisch gemixtem Smoothie und ganz viel Kaffee und je nachdem was wir so geplant haben, geht es dann unter die Dusche oder einfach aufs Sofa unter die Decke.

2. Wer oder was inspiriert dich?

Es gibt sehr vieles, was mich inspiriert. Menschen, Tiere, die Natur, Musik, das Meer – ich lasse mich von meinem Umfeld inspirieren und sauge einfach alles auf!

3. Wobei kannst du so richtig gut abschalten?

Beim Musikhören und am Meer. Sobald ich mir Kopfhörer aufsetze und die Musik laut aufdrehe, kann ich abschalten, ich versinke dann in meine eigene kleine Welt. Genauso geht es mir am Meer, ich kann stundenlang einfach dasitzen, dem Meeresrauschen lauschen und aufs Wasser hinaus schauen und abschalten.

4. Wie lautet dein Lieblingsbuch und wieso würdest du es weiter empfehlen?

Mein absolutes Lieblingsbuch ist „Veronika beschließt zu sterben“ und ich werde es ganz bald auf „BeFaLi“ vorstellen, also wartet noch kurz ab und ihr wisst, warum das mein Lieblingsbuch ist!

Maxikleid_Pull&Bear_Aztekmuster_Aztek_langesKleid_Kleid_Outfit_Fashion_Outfitpost_Fashionbloggerin_Berlin_Annanikabu_Fashionblog_Portrait

5. Welche/n Blogger/in würdest du gerne mal persönlich treffen?

Ich wollte gerade „Maddie von DariaDaria“ schreiben und dann ist mir aufgefallen, dass ich sie ja schonmal getroffen hab und mit ihr gequatscht habe, haha. Sie ist für mich wirklich eine inspirierende Person! Mit der lieben Caro von Foxes&Fairies und mit der süßen Naoma von Glückspilz hab ich auch schon vor einiger Zeit vereinbart, dass wir uns mal treffen wollten, woraus leider noch nichts geworden ist… Ach und mit Michi Buchinger würd ich mich unheimlich gern mal unterhalten – der Typ ist einfach genial!

6. Was motiviert dich dazu, deinen Blog zu führen?

Das kann ich gerade gar nicht so recht beantworten, da die Motivation mich seit Wochen runterzieht. Eigentlich habe ich mal mit dem Bloggen begonnen, weil ich einfach inspirieren wollte und ein wenig meine Interessen mit anderen teilen wollte. Als dann der Erfolg kam und ich auch Kooperationsanfragen bekam, kamen damit auch die ersten Neider, die mir tierisch auf den Senkel gehen und mir leider ein wenig meine Motivation nehmen… Aber ansonsten möchte ich in Zukunft einfach versuchen, vermehrt das Thema Nachhaltigkeit zu beleuchten und auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen und meine gute Laune und Lebensfreude mit euch zu teilen und jeden von euch damit anzustecken!

7. Wenn du auswandern würdest, dann in welches Land?

Norwegen – ich mag das Land einfach und mein Herzmann und ich haben bereits vor 6 Jahren beschlossen, dass wenn wir ins Ausland gehen, Norwegen an erster Stelle steht!

Outfit_Fashion_Fashionblog_Leomuster_Leoschuhe_Schuhe mit Leomuster_Tamaris_Schuhe von Tamaris_Bloggerin aus Berlin_Annanikabu_4

8. Was würdest du tun, wenn du einen Tag ganz für dich hättest?

Ich habe ganz oft einen Tag ganz für mich, den nehm ich mir einfach. Dann mach ich, wonach mir gerade ist – Musik hören, Bücher lesen, in der Badewanne liegen, bis ich schrumpelig bin, etwas leckeres kochen oder backen und den Tag draussen in der Natur genießen und mich an den Wundern der schönen Natur erfreuen!

9. Städtereise oder Strandurlaub?

Ich würde sagen: beides, denn Städte sind für einen Wochenendtrip immer wieder perfekt und wir machen ja auch während unserer Flitterwochen eine Städtetour, aber 1-2 Wochenenden im Jahr muss ich auch am Meer gewesen sein, ansonsten fehlt mir etwas!

10. Was möchtest du im nächsten Jahr erreichen?

Ich möchte nächstes Jahr endlich Berlin verlassen und mich beruflich in die Richtung orientiert haben, die mich interessiert (wobei ich das erstmal definieren müsste, denn mich interessiert so vieles!). Ich könnte mir total vorstellen, doch noch etwas Soziales zu lernen (Ausbildung oder Studium), ein Café zu eröffnen ist auch noch ein Traum von mir oder ich lande endlich mal in einem Bürojob, der mich ausfüllt und mir vollkommen Spaß macht. Ansonsten kann ich mir auch vorstellen, Mama zu werden und erstmal zu schauen, wo mich das Leben so hinführt, ich bin da ganz offen! Sei es also angestellt, studierend, selbstständig oder in Elternzeit, ich freue mich auf alles, was da kommen mag!

11. Wenn du für den Rest deines Lebens nur noch eine Süßigkeit essen könntest, welche würdest du auswählen?

Schokolade – in allen möglichen Variationen (aber ohne Marzipan und Rosinen!)

So das waren die 11 Fragen von Johanna an mich und da ich, wie gesagt auch von der lieben Martje nominiert wurde, hat sie mir auch 11 Fragen gestellt, die ich euch hier und jetzt beantworten möchte:

Bench_Outfitpost_Jacke von Bench_Bench Jacke_Outfit mit Bench Jacke_Annanikabu_Bench Outfit_Berlin_11

1. Wenn du dich in drei Worten beschreiben sollst – welche sind das?

lebensfroh, herzlich, ehrlich

2. Was ist dein peinlichstes Erlebnis (das du mit uns teilen möchtest ;-))?

Es gab als Kind (mit 12 oder 13) mal eine Situation, in der ich halbnackt vor meinem damaligen „Schwarm“ (benutzt dieses Wort heut noch jemand?) stand… Und zwar hab ich nach dem reiten immer sofort meine Klamotten in der Waschküche ausgezogen und musste dann bis zum Bad immer an der Haustür vorbeilaufen, die natürlich offene Scheiben hatte und vor der er gerade in dem Moment stand, als ich dort vorbeilief. Das war mir so unheimlich peinlich!

3. Du kannst nicht leben ohne…?

Meine wunderbare Patchwork-Familie, denn die steht immer hinter mir und ich kann mit jedem tiefgründige Gespräche führen, aber auch einfach nur lachen und Spaß haben. Jeder ist auf seine Art und Weise besonders und ich bin froh über jeden einzelnen, der zu meiner Familie gehört.

Outfit_Outfitpost_Musterhose_Fashion Week_Fashion Week Amsterdam_Amsterdam_mbfw_Outfit Annanikabu_Annanikabu_6

4. Wenn du jemand anderes sein könntest, ganz egal wer, ob eine Romanfigur, eine historische Figur oder jemand, den du kennst – wer wärst du?

Ich wäre nicht unbedingt gern eine andere Person, ich find mich schon ganz gut, so wie ich bin. Auch die Zeit und das Land in dem ich lebe, ist gut (ich finde, dass man, wenn man heutzutage in Deutschland geboren wird, schon ganzschön viel Glück hat und dafür dankbar sein kann!). Aber ein paar Eigenschaften hätt ich gern – ich hätte gern ein höheres Allgemeinwissen und würd mir gern Sachen besser merken können. Manche haben die Gabe, ein Buch zu lesen und Jahre später können sie noch erzählen, wie die Charaktere hießen und um was es geht – ich kann das manchmal von heute auf morgen nicht (mein Kopf ist einfach zu klein). Wenn ich das könnte, würde ich ganz sicher nochmal studieren und endlich einen sozialen Beruf einschlagen, da ich aber überhaupt kein Lerntyp bin und mich damit echt schwer tue, denke ich noch darüber nach, wo es mich beruflich in Zukunft hinziehen wird… Privat bin ich rundum glücklich und würde mein Leben niemals gegen das eines anderes austauschen wollen!

5. Was würdest du tun, wenn du sicher wärst, nicht zu scheitern?

Endlich mein eigenes Café oder Restaurant eröffnen und das Ganze im Stil von „Über den Tellerrand“ mit Flüchtlingen, Behinderten oder schwervermittelbaren Arbeitslosen auf die Beine stellen!

6. Was macht dich glücklich? Und warum?

Morgens von der Sonne geweckt zu werden // jeden morgen neben dem Mann meiner Träume aufzuwachen // der Duft von frischen Brötchen oder frisch gemähtem Rasen // im Sommer barfuß über Rasen laufen // das bunte Schauspiel der Natur // kleine Tiere und Babys, die süße Sachen machen (in Videos und in echt) // meine Familie // ein Becher Kaffee mit Betonschaum // kleine Geschenke, die von Herzen kommen // Post zu bekommen (Rechnungen nicht so) // Zeit mit Freunden verbringen // reisen und die Welt entdecken und noch so einiges mehr – ich bin einfach ein glücklicher Mensch und versuche, in jedem Alltäglichen etwas Besonderes zu sehen und mich daran zu erfreuen!

7. Hast du ToDos auf deiner Liste, die du schon ewig vor dir herschiebst? Was ist das und warum schaffst du es nicht, sie zu erledigen?

Mich nach neuen Jobs bzw. Studiengängen umsehen und Bewerbungen schreiben – da ich noch nicht so recht weiß, was ich will, schieb ich das noch vor mir her. Außerdem möcht ich warten, bis mein Herzmann nen Job gefunden hat, um mich dann dort in der Nähe bewerben zu können.

Maxikleid_Studio Wandel_Wandel_wandelbar_Studio Wandel Berlin_Maxikleid_Outfit mit Maxikleid_Outfitpost_Annanikabu_6

8. Wie motivierst du dich, wenn du mal einen Hänger hast?

Ich gönne mir dann einfach eine Pause, wenn es Dinge sind, die nicht unbedingt direkt erledigt werden müssen. Dann mach ich mir nen Kaffee, hau mich aufs Sofa und schlaf ne Runde, danach geht es mir meistens besser. Wenn es Dinge sind, die direkt erledigt werden müssen, schnappe ich frische Luft (dadurch werd ich wacher) und mach es dann einfach sofort, denn das Gefühl, etwas endlich erledigt zu haben fühlt sich auch immer wieder gut an!

9. Was bedeutet für dich Freiheit?

Das tun und lassen können, was ich möchte. Mein Leben und den Weg, den ich gehe, frei bestimmen zu können, ohne viel Einfluss von Aussen zu haben.

10. Warum ist es gut, dass du auf der Welt bist?

Das ist eine sehr schwere Frage. Ich verbreite gute Laune, mache mir Gedanken um meine Umwelt und versuche andere glücklich zu machen, zu inspirieren und mit meiner Lebensfreude anzustecken. Also, auch wenn ich kein Einstein, keine Madonna und kein Obama bin – ich geb mein Bestes und mache (hoffentlich) das Leben für einige Menschen in meinem Umfeld, meiner Familie, meinem Freundeskreis und vielleicht auch meiner Leser etwas bunter, schöner, lustiger und toller, als wenn ich nicht da wäre!

11. Was möchtest du der Welt hinterlassen?

Den Gedanken daran, dass man jede Sekunde seines Lebens genießen sollte und dass jeder Rückschlag auch immer einen Neuanfang bedeutet. Außerdem natürlich Kinder und Enkelkinder, die hoffentlich genauso denken, wie ich und genauso viel Lebensfreude in die Welt tragen werden!

primark-jumpsuit-annanikabu-6

So, das waren sie, die 22 Fragen mit 22 Antworten über mich – danke an Johanna und Martje fürs nominieren!

Wenn ihr noch mehr über mich wissen möchtet, dann klickt euch doch einfach mal auf meiner About Seite durch, lest den Post mit „7 Fakten zu meinen Haaren„, den Post mit „20 Liedern, die mich geprägt haben“ oder ihr schaut euch eines meiner zwei50 Fakten über mich“ Videos an. Ansonsten könnt ihr mir auch immer gern Fragen per Kommentar oder Mail stellen – ich freu mich immer über euer Feedback!

PS: mit einem Klick auf die Fotos kommt ihr direkt zum jeweiligen Post! :-)

Kastanien sammeln_Herbst_Herbstoutfit_senfgelb_Annanikabu_Outfit_Strickjacke_Berlin_Kastanien_Makeing off_Outtakes

19 Comments

  • Lisa sagt:

    Liebe Anna,
    das sind wirklich unheimlich sympathische Fakten von dir!
    Ich lese deinen Blog nun schon einige Zeit und bin immer noch restlos begeistert!
    Weiter so..
    Liebste Grüße,
    Lisa
    lischen-unterwegs.blogspot.de

  • ruhrstyle sagt:

    Hallo,

    ich finde deine Antworten unheimlich sympathisch, ehrlich und bodenständig! Einige Gemeinsamkeiten kann ich auch erkennen.

  • Martje sagt:

    Liebe Anna,
    vielen Dank fürs Mitmachen! Deine Antworten sind wirklich unheimlich sympathisch! Ich freue mich, dich nominiert zu haben :-)
    Alles Liebe,
    Martje

  • Jetzt weiß ich, welches Thema auf meinem Blog noch gefehlt hat. So eine kleine „Faktenübersicht“ über sich selbst ist eine gute Idee. Ich denke, daß ich dazu demnächst auch mal einen Beitrag über mich starten werde.

    Jedenfalls schön, daß du hier so freizügig und ehrlich über dich schreibst – großartig!!!

    Liebe Grüße

    Jennifer

    • Annanikabu sagt:

      Ja, das ist doch immer spannend, wenn man auf einen Blog kommt. Erstmal ein wenig den Blogger kennenlernen und dann weiß man, mit wem man es zu tun hat! ;-)
      Also los!

  • laviedeboite sagt:

    Super süße Bilder und wundervolle Antworten, die ich von dir irgendwie nicht anders erwartet hatte und die die 3 Wörter mit denen du dich beschreiben sollst auch total treffen!!! Ich mag vor allem deine Antworten auf was dich glücklich macht, aber eigentlich fand ich alle Antworten sehr schön und unteressant. Auch der Traum mit dem Restaurant. Du bist einfach ein wahnsinnig bodenständiger Mensch, der sich an Kleinigkeiten erfreut und aus dem was macht was er hat und genau das eben auch zu schätzen weiß und der einfach immer ne Menge Optimismus und gute Laune versprüht. Das mag ich einfach sau gern an dir :-)

    • Annanikabu sagt:

      Oh man, du weißt gar nicht, wie sehr du mih mit deinem lieben Kommentar aufgemuntert hast. Von dir diese lieben Worte zu lesen macht mich wirklich froh! :-)
      Ich hoffe, dass mir diese Bodenständigkeit auch erhalten bleibt und ich mich von niemandem irgendwie mal stressen lasse und davon abkomme…
      Aber zur Zet geht es mir einfach so gut, da lass ich mcih von niemandem auf eine schefe Bahn bringen! ;-)

  • nicolekrenz sagt:

    Musik hören und dabei am Strand spazieren gehen – das liebe ich auch total. Wenn wir manchmal Urlaub an der Nordsee oder Ostsee machen, gehe ich auch oft morgens einfach 1-2 Stunden am Strand spazieren und genieße dabei das Wellenrauschen oder meine Lieblingsmusik. <3

    • Annanikabu sagt:

      Es ist auch einfach wunderschön, muss ich immer wieder feststellen! Darum würd ich auch unheimlich gern am Meer wohnen, um einfach nur aus der Tür gehen zu müssen und dieses gewaltige Naturschauspiel direkt vor der Tür zu haben! :-)

  • missannieblog sagt:

    Schöne Fakten! Solche Beiträge mag ich immer sehr gerne, da man mehr über den Blogger erfährt :) Ich wünsch dir ganz viel Glück mit deinen Plänen für die Zukunft, ein eigene Café wäre doch mal was!

    Liebe Grüße
    Anika von MISS ANNIE

    • Annanikabu sagt:

      Ich mag solche Posts auch immer gern lesen. Es ist doch interessant, was es alles für Infos über die Person hinter dem Blog verrät. Und danke für das Glückwünschen – ich hoffe, dass alles so kommt, wie ich es mir vorstelle! ;-)

  • axinja89 sagt:

    Tolle Fragen und tolle Antworten :) Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, so denke ich doch, dass du eine aufgeschlossene und fröhliche Person bist, mit der man unglaublich viel Spaß haben kann. In deinen Posts schwingen immer eine große Portion Sympathie, Frohsinn und Tiefgründigkeit mit. Liebe Grüße

    • Annanikabu sagt:

      Ach, danke für deine immer so lieben Worte! Joa, ich glaube, das hast du richtig erkannt, ich bin fröhlich und aufgeschlossen und versuche meinen Mitmenschen immer ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern! ;-)

  • Birte sagt:

    Liebe Anna,

    Endlich, endlich hat sich mein Problem auf deinen Blog zu klicken in Luft aufgelöst und mein Laptop schafft es endlich die Seite vollständig aufzubauen. Also kann ich mir auch mal deinen Blog ansehen :D
    Finde ich toll, du hast so liebevoll geschriebene Posts und vorallem dein Lachen auf den Bildern ist ansteckend: Meistens sehe ich ja von dir ein tägliches #ootd in Facebook mit Strahlen im Gesicht, nun kann ich mir auch mal deine Posts durchlesen

    Hab übrigens auch so einen ähnlichen Post mit Fakten über mich. Würd mich über deinen Besuch freuen :)

    Alles Liebe,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

    • Annanikabu sagt:

      Oh, das ist ja wirklich kurios. Aber freut mich natürlich total! Und danke für dein Kompliment! Ich bin halt ein glücklicher Mensch und versuch das auch nach Aussen hin auszustrahlen, um andere damit anzustecken! :-)
      Werde direkt mal bei dir vorbeischauen.

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar