Alle Modeblogger sind selbstverliebt und dumm! *Gedanken*

„Alle Modeblogger sind selbstverliebt und dumm!“
Wenn man sich so manche Interviews der Fashion Week anschaut könnte man auf den Gedanken kommen – aber bitte, schert uns doch nicht alle über einen Kamm! ;-)

Ich stelle mir die Frage: Ist das wirklich so? Ist man gleich eingebildet, selbstverliebt und findet sich am hübschesten (von allen Menschen auf der gaaaanzen Welt!), nur weil man gerne „Selfies“ oder „Spiegelfotos“ von sich macht und gern über Mode schreibt? Ist man automatisch ungebildet, dumm und realitätsfern, nur weil man nicht über Atomwaffen und Weltkriege philosophiert, sondern auf seinem Blog ausschließlich die schönen Seiten des Lebens beleuchtet?

Immer wieder fallen mir diese Vorurteile auf. Immer wieder rege ich mich darüber auf. Innerlich.
Bis heute. Jetzt muss es mal raus. Das „NEIN!“

Nein, wir Fashionblogger sind nicht dumm und ungebildet, nur weil wir gern über Kleidung, Shoppen und Mädchenkram schreiben.
Wir befassen uns in unserem Alltag sicher auch des Öfteren mit Weltkriegen, Dritteweltländern und anderen wirklich wichtigen und entscheidenden Tatsachen im Leben (ich jedenfalls). Aber hier in der kunterbunten Welt des Internets, in der jeder das veröffentlichen kann, darf und soll, was er für richtig hält, da sind wir Fashionblogger nunmal die „kleinen Prinzessinnen“. Wir schreiben hier nicht über die Angie, die „ganz unerwartet“ wiedergewählt wurde (ok, vielleicht manchmal, wenn sie komische Ketten trägt) oder über die vielen bösen Politiker, die ihre Doktorarbeiten gefälscht haben (höchstens sie tragen bei ihrer Verteidigungsrede ein rosa Hemd, oder so!?)…

Worauf ich hinaus möchte – „wir Fashionblogger“ (und schon stecke ich uns doch alle zusammen in eine Schublade) sind nicht dumm, wir haben nur alle ein Thema das uns interessiert und das ist nuneinmal die Mode. Wir setzen uns mit Kleidung auseinander, zeigen hier unsere Outfits und wollen euch Leser und Zuschauer da draussen in der großen weiten Welt etwas inspirieren. Einfach ein paar Tipps geben zu dem, was uns selbst interessiert und von dem wir ein wenig Ahnung haben.

Ich rede jetzt mal nur von mir, um keinem anderen zu nahe zu treten oder jemanden hier in eine Schublade zu stecken (hab ich ja noch gar nicht gemacht innerhalb dieses Posts…). Also – das bedeutet nicht, dass ich in meinem „wahren Leben“ ausserhalb des Internets (ja, das existiert!) auch ausschließlich über Mode, Beauty und den neusten Klatsch und Tratsch rede. Ich bin einmal Anna, die Projekt-Assistentin, die Freundin, die Tochter und dann gibt es da noch Annanikabu, die Fashionbloggerin, die rosa Prinzessin in ihrer eigenen kleinen Welt. Vieles überschneidet sich, mein Freund macht die Bilder für meinen Blog, meine Mama kommentiert hier auch manchmal und freut sich, mal wieder von mir zu lesen, aber im Endeffekt sind es zwei verschiedene Leben. Das eine, echte, reale Leben, das auch mal ganz gehörig schief laufen kann. Das manchmal gar nicht so verläuft, wie ich mir das erhofft hatte, das immer mal wieder einen Strich durch meinen Zukunftsplan macht, weil sich etwas ganz anders entwickelt, als erwartet. Und dann gibt es da (zum Ausgleich) dieses Leben hier im Internet, in dem alles rosig ist, in dem ich euch hauptsächlich von tollen Events berichte oder meine neuen Shoppingerrungenschaften zeige.

Ich mag es hier, hier kann ich mir meine Welt perfekt machen, hier muss ich nicht auch noch meine schlechte Laune verbreiten, die ich aufgrund des stressigen Arbeitsalltags habe. Hier muss ich euch nicht von dem nervigen, stinkenden Penner erzählen, der heute morgen neben mir in der Bahn saß (obwohl das ganz interessant sein könnte). Ich möchte, dass ihr gern hier her kommt, dass ihr eure Freizeit auf diesem Blog verbringt und dass ihr glücklich seid und auch gern wiederkommt.
Darum verbreite ich hier eine positive Stimmung, werfe ein wenig Glitzerkonfetti und freue mich über eure lieben Feedbacks (Wink mit dem Zaunpfahl)! ;-)

So, das war’s von mir – denkt mal drüber nach! Und hier zum krönenden Abschluss noch ein paar selbstverliebte Selfies von mir, haha!! :-)

Fashionblogger sind dumm_Fashionblogger sind selbstverliebt_Fashionblogger_Selfie_Selbstportrait_selbstverliebte Bloggerin_Annanikabu_Hut_schwarze Haare_Collage

11 Comments

  • Johanna sagt:

    Ich finde es wirklich schade, dass so viele Menschen denken das Blogger dumm oder selbstverliebt sind, nur weil man sich ein Thema aussucht über das man gerne schreibt. Kenne das leider nur zu gut! Und selfies sind doch einfach was lustiges! Also mal wieder ein wunderschöner und einfach ehrlicher Post :*

    • Annanikabu sagt:

      Danke für deinen lieben Kommentar.
      Ja, ich kann es auch oft nicht nachvollziehen, aber die meisten sehen nur den Blog und denken, das wäre der gesamte Lebensinhalt des Bloggers…

  • Joella sagt:

    Selbstverliebte Selfies sind sowieso immer die besten :) cooler Text, kann ich so unterschreiben. Ich denke auch, dass man oft in eine Schublade geschoben wird weil … das bequemer ist … bei manchen der Neid herausbricht … und es wie in allen Bereichen natürlich immer Schwarze Schafe gibt.

    Weiter so – Daumen hoch

    LG Joella (die auch total gern egomäßig Selfies macht ^^)

    http://www.joellas-day.de

  • Lolo sagt:

    Toller Text! Im Uni Umfeld wurde ich schon ab und an doof angeschaut wenn wir auf das Thema bloggen gekommen bin.. ich habe zwar keinen Fashionblog aber wenn man sich ‚freiwillig in der Öffentlichkeit auf Kochen, Backen, Dekorieren, Basteln und andere Hausfrauentätigkeiten reduziert kann man ja nichts im Hirn haben’….. >.< Ich mag meine kleine Welt und basta! Folge dir jetzt :) Und jetzt muss ich weiter an meiner Hausarbeit schreiben für die Uni, für die ich wohl doch nicht zu doof bin den Profs nach zu urteilen :D

    xx Lolo

    • Annanikabu sagt:

      Danke liebe Lolo für dein Feedback!
      Ich bin froh, dass es nicht nur mir so geht. Aber du hast Recht, viele Blogger studieren und haben gute Abschlüsse – also kann das Vorurteil gar nicht stimmen, dass alle doof sind! ;-)

  • lisa sagt:

    Liebe Anna,
    ich würde es nicht gleich so hart wie du formulieren und behaupten, Blogger wären selbstverliebt und dumm. Meiner Meinung nach sind Blogger vielmehr aufmerksamkeitsgeil und eher gewöhnlich.
    Alleine dadurch, dass Blogger wirklich jede Aktivität auf allen möglichen sozialen Kanälen teilen müssen, zeigt doch schon wie sehr sie nach Aufmerksamkeit und ganz besonders Bestätigung suchen.
    Ihr nennt das nur nicht so. Bei euch heißt das dann eher „die schönen Dinge des Lebens mit anderen TEILEN“. Bullshit. Dann „teilt“ mal schön euer „Outfit of the day“ und das 100000. „clean food“ Bild in Form von Apfelschnitzen und Erdbeerhälften….womit ich auch schon bei meinem zweiten Blogger-Merkmal angekommen bin: ihr seid so schrecklich gewöhnlich, aber am schlimmsten ist es, dass ihr von euch selbst behauptet, es nicht zu sein. Wie oft kann ich mich an ein und den selben Outfits von 10 vermeintlich „unterschiedlichen“ Blogs ergötzen. It-Piece hin oder her, ich sehe gerade eine Welle an schwarzen Overknees tsunami-artig über uns hereinbrechen. Gerade jetzt wo wir mit den Tartan-Aufräumarbeiten in vollem Gange sind. Ich lese gerne Blogs, die mich inspirieren und die mir neue Styles zeigen oder mit ihrer Individualität überzeugen, ganz egal um welche Sparte es sich handelt. Deshalb bevorzuge ich die ausländischen Blogs vor den einheimischen. Würdet ihr nicht alle blind hinter irgendwelchen Chinashop-Billig-Trends hinterherlaufen, dann hätten deutsche Blogs bestimmt auch einen besseren Ruf.

    • Annanikabu sagt:

      Liebe Lisa,

      vielen Dank für deinen ausführlichen und ehrlichen Kommentar!
      Ich finde es super, so etwas zu hören, denn nur dadurch kann ich meinen Blog verbessern und ihn für euch Leser interessanter gestalten.
      Mir war zum Beispiel gar nicht bewusst, dass diese „Gewöhnlichkeit“ so negativ ankommt.
      Also ich behaupte von mir nicht, etwas Besonderes zu sein, oder anders, als andere Frauen in meinem Alter.
      Ich habe einfach Spaß daran, jeden morgen ein Foto von mir im Spiegel zu machen und dachte, dass es meine Leser vielleicht auch interessiert, was man mit einfachen Klamotten für ein Outfit zaubern kann!?
      Aber vielleicht ist es wirklich so, dass das keine Sau interessiert und ich das nur für mich mache!? Keine Ahnung ;-)

      Jedenfalls finde ich es super, dass du dieses „It Pieces“ Thema ansprichst, das nervt mich nämlich auch manchmal. Du hast Recht, viele kaufen Dinge nur, weil ein anderer sie auch trägt.
      Das finde ich schrecklich, aber viele Mädels lassen sich halt schnell beeinflussen und finden das auch noch ziemlich cool… So ist das Leben.

      Natürlich wäre es fatal von mir zu behaupten, ich ließe mich nicht beeinflussen, aber ich hab meinen eigenen Stil und kaufe nicht nach, weil es gerade „in“ ist!
      Ich kaufe viel bei ernsting’s familiy (was für die meisten Fashipnblogger schon fatal ist) und ich trage einfach, was mir gefällt, egal ob es gerade in ist oder nicht.

      Übrigens hast du mich mit deinem super Kommentar auf eine tolle Idee für ein neues „Projekt“ gebracht.
      Darf ich deinen Kommentar für einen Post nutzen, um mein neues Projekt „einzuläuten“? Ich freue mich von dir zu hören! ;-)

  • Anonymous sagt:

    Selfies sind Selbstdarstellungen ! Meistens einfallslos , langweilig und überflüssig. Kreativ ist anders

  • Teda sagt:

    Blogger, Hipster, You-Tuber haben alle eine narzisstische Persönlichkeits-Störung – mehr ist das nicht! im Grunde so mickrig das Ego, das Selbstbewusstsein – aber in unseren Blogs und Videos sind wir ja soooo groß und schön und machen Sachen, die noch nie jemand vor uns gemacht hat ( es gab auch in den 90ern schon pastellfarbene Haare!) XD das erklärt auch diese enorme Unfähigkeit, Kritik oder auch nur irgendetwas lesen zu wollen, was nicht „awwww, du bist so schön, du bist so toll“ beinhaltet..
    statt Blog zu „schreiben“ oder weltbewegende HaulMakeUpVids. zu machen empfehle ich Psychotherapie! :)
    Ich freue mich auf die Zeit, in der dieser BloggerHipsterYouTube -Wahn zum Vorvorgestern wird! Engagiert euch mal für was Wichtiges, während um euch herum die Welt kaputt geht, schiesst ihr eure besch. Selfies und kauft Scheiße bei Primark ein..

    • Annanikabu sagt:

      Wunderbar, dass sich auch mal jemand kritisch äussert! Ich kenne unheimlich viele Leute, die mit dem Bloggen nichts am Hut haben und es nicht verstehen, aber das ist doch eigentlich egal, denn nicht jeder muss mögen, was wir hier tun. Da es ein Job wie jeder andere und ich daran auch noch Spaß habe, bin ich unheimlich glücklich mein Geld mit etwas zu verdienen, das mir Spaß macht. Das kann sicher nicht jeder von sich behaupten.

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar