Juni 15×30 Capsule Wardrobe Challenge

Juni 15x30_Minimalismus_Capsule Wardrobe_fair Fashion_Minimalistische Garderobe_Minimalismus Challenge_green Fashion_minimalism wardrobe_second hand_Annanikabu (5)

Long time, no Blogpost.
Irgendwie brauchte ich mal eine Pause, in der ich etwas Energie tanken und Ideen sammeln konnte. Diese Zeit ist jetzt vorbei, meine Prüfungen sind alle bestanden und heute bekomm ich mein Zeugnis. Das heißt, ein weiteres Kapitel ist abgeschlossen und jetzt kann ich den Sommer über wieder voll durchstarten und bin total motiviert!

Juni 15x30_Minimalismus_Capsule Wardrobe_fair Fashion_Minimalistische Garderobe_Minimalismus Challenge_green Fashion_minimalism wardrobe_second hand_Annanikabu (6)

Noch motivierter, mich endlich wieder an den Laptop zu setzen und ein paar Zeilen zu tippen, wurde ich durch die „Juni 15×30″ Challenge von Sunray und Micha. Was es damit auf sich hat und wie genau das Ganze funktionieren soll, könnt ihr auf Sunrays Blog „The organized Cardigan“ nachlesen, aber ich werde euch hier auch noch einmal die Regeln zusammenfassen!

Juni 15x30_Minimalismus_Capsule Wardrobe_fair Fashion_Minimalistische Garderobe_Minimalismus Challenge_green Fashion_minimalism wardrobe_second hand_Annanikabu (7)

Wie ihr wisst, konsumiere ich Kleidung ja seit einigen Jahren sehr bewusst und kaufe größtenteils second hand oder fair. Außerdem hab ich im letzten Jahr unheimlich viel aussortiert, um eine bessere Übersicht über meine Garderobe zu bekommen. Apropos aussortiert: ich hab ganz viel schöne Teile auf Kleiderkreisel eingestellt – also falls ihr was sucht, schaut da doch gern mal vorbei!

Und passend zum Thema „Übersicht der Garderobe“ haben Sunray und Micha sich ihre „Juni 15×30″ Challenge ausgedacht. Und zwar ist die Überlegung, die nächsten 30 Tage (seit gestern) mit nur 15 Teilen auszukommen (Sportsachen, Taschen und Unterwäsche zählt nicht dazu!). Da das für mich eine wirkliche Challene sein wird und ich das Prinzip der Capsule Wardrobe immer mal ausprobieren wollte, bisher aber noch nie so einen richtigen Anreiz hatte, fühlte ich mich durch diese Challenge direkt animiert. Ich ging an meinen Schrank und holte nach und nach verschiedenste Lieblingsteile raus, aus der nun meine „Juni 15×30 – Capsule Wardrobe Garderobe“ geworden ist – und wisst ihr was? Alleine das auswählen der 15 Teile hat total viel Spaß gemacht!

Juni 15x30_Minimalismus_Capsule Wardrobe_fair Fashion_Minimalistische Garderobe_Minimalismus Challenge_green Fashion_minimalism wardrobe_second hand_Annanikabu (1)

Hier nochmal alle Regeln von Sunray zusammengefasst:

– 15 Teile für 30 Tage werden im Vorfeld ausgesucht.
– Gezählt werden wie in den meisten Capsule Wardrobe Konzepten alle Kleidungsstücke, die wir im Alltag tragen: Schuhe, Hosen, Röcke, Kleider, Jacken / Mäntel, Oberteile, Schals / Tücher.
– Sport- oder Schlafsachen, Unterwäsche etc. werden / wird natürlich wie immer nicht mitgezählt.
– Auch werden Spezialbekleidungen für nicht alltägliche Events (wie bei mir zum Beispiel meine Zeugnisverleihung heute) nicht mitgezählt.
– Ebenfalls zählen wir Schmuck und Taschen nicht mit dazu
– Wenn wir während der Challenge feststellen, dass wir partout ein oder zwei unpassende Sachen ausgewählt haben, mit denen wir auf gar keinen Fall 30 Tage lang durchhalten werden, können wir diese natürlich noch mal austauschen.
– Außerdem wird es einen Joker Tag geben, an dem wir einen ganzen Tag lang freie Klamottenwahl haben und außerhalb unserer 30 Teile tragen können, was der Kleiderschrank hergibt.

Juni 15x30_Minimalismus_Capsule Wardrobe_fair Fashion_Minimalistische Garderobe_Minimalismus Challenge_green Fashion_minimalism wardrobe_second hand_Annanikabu (3)

Meine Garderbobe
Was alles in meine Garderobe für die nächsten 30 Tage einziehen durfte, seht ihr auf den Bildern und ich führe es hier noch einmal, der besseren Übersicht halber auf:

4 Tshirts
1 Top
2 Strickjacken
1 Pullover
1 Jeans
1 Jeansshorts
1 Jumpsuit
1 Stoffhose
1 Tuch
2 Paar Schuhe (Chucks und Sandalen)

Ich habe extra geschaut, dass alle Kleidungsstücke auch untereinander gut kombinierbar sind, so dass ich nach 5 Tagen nicht mit den gleichen Outfits wieder von vorne anfangen muss. Mir ist Abwechslung sschon ziemlich wichtig und daher möchte ich viele verschiedene Outfits aus den 15 Teilen zaubern.

Juni 15x30_Minimalismus_Capsule Wardrobe_fair Fashion_Minimalistische Garderobe_Minimalismus Challenge_green Fashion_minimalism wardrobe_second hand_Annanikabu (2)

Da ich so etwas in der Art noch nie mitgemacht habe, bin ich sehr gespannt, wie ich durchhalte und ob ich nach 2 Wochen total genervt von den 15 Teilen sein werde. Außerdem bin ich schon gespannt, wie das Ganze mit dem Waschen ablaufen wird und ob ich ggf. vor Ende der Challenge abbrechen werde, weil es vielleicht doch nicht meins ist… Übrigens zeig ich meien täglichen Outfit zu der Challenge auf meinem privaten Instagramaccount – also falls ihr Interesse an den einzelnen Outfits habt, hin da mit euch. Ansonsten werde ich auch mindestens am Ende der Challenge noch einen Auswertungs-Blogpost schreiben und ggf. sogar noch ein Zwischenfazit mit euch teilen!

So und jetzt bin ich unheimlich gespannt auf eure Meinung zu der Juni 15×30 Capsule Wardrobe Challenge:
Habt ihr Lust, noch spontan mit einzusteigen oder ist das so gar nichts für euch? Was haltet ihr allgemein von der Idee, sich auf wenige Kleidungsstücke zu reduzieren und einmal ganz bewusst darauf zu achten, was man alles im Schrank hat und was man davon täglich so trägt?

Juni 15x30_Minimalismus_Capsule Wardrobe_fair Fashion_Minimalistische Garderobe_Minimalismus Challenge_green Fashion_minimalism wardrobe_second hand_Annanikabu (4)

10 Comments

  • Doris sagt:

    Hallo meine liebe,

    so viele schreiben gerade darüber – also über die Wardrobe – ich bin nicht unbeeinflusst geblieben. Ich habe mir jetzt auch eine bestellt, beim schwedischen Möbelhaus meines Vertrauens. Danke für die Einblicke. LG Doris

    • Annanikabu sagt:

      Huhu Doris, ich glaub, da hast du was falsch verstanden. Es geht im Beitrag nicht um die Kleiderstange, sondern um die Kleidungsstücke, die ich in den nächsten 30 Tagen tragen werde. ;-)

  • Stefanie sagt:

    Hey, super Idee. Das tut bestimmt gut. Als ich 6 Monate reisen war, hatte ich auch nicht viel mehr dabei. Das ging ganz gut Als ich wieder zuhause war, war ich fast überfordert von der ganzen Auswahl

    Liebe Grüße, Stefanie*

    • Annanikabu sagt:

      Ich kann mir auch total gut vorstellen, dass mir diese 30 Tage die Augen öffnen werden und ich feststellen werde, dass ich die Hälfte in meinem Schrank gar nicht benötige. Jedenfalls hoffe ich auf so ein Ergebnis. ;-) Nach 6 Monaten kann ich mir das auch krass vorstellen. Hast du denn dann auch einiges aussoertiert oder einfach die Hälfte nicht mehr genutzt?

  • Hey du Liebe!
    Ich freue mich sehr, das wir dich zum ersten Mal für so etwas begeistern konnten und sind selber total gespannt, wie unser Kleiderschrank-Experiment laufen wird. :)
    Von daher finde ich es doppelt cool, direkt mit sowas einzusteigen! <3 #mutausbruch ;D
    Und deine Auswahl würde ich genauso übernehmen, die ist so so schön!!
    Hab hoffentlich ganz lange Spaß mit den Teilen, ich freu mich über deine Beträge!
    Herzliche Drücker
    Sunray

  • Juli sagt:

    Oh bitte macht so eine Challenge nächstes Jahr noch einmal. Noch habe ich keine 30 Fair Fashion-Teile. Das ist aber eine super Idee, um zu schauen, was man wirklich braucht. Ich bin gespannt, wie du damit klar kommst.

    • Laura sagt:

      Hej! Du kannst doch auch immer noch – ohne Fair Fashion-Teile – mitmachen. Es geht ja nicht darum, nur Fair Fashion zu tragen, sondern darum, um zu testen mit wie viel wir eigentlich klarkommen. :D

      Liebe Grüße
      Laura

  • Laura sagt:

    Ich komme bisher echt richtig gut klar und bin gespannt auf die weiteren Tage und Wochen! :D
    Ich veröffentliche hinterher dann auch mal eine Reflexion auf dem Blog. :)

    Liebst
    Lauri

  • Anita sagt:

    Hi Anna!
    Für mich war die Challenge eine echt tolle Erfahrung. Ich weiß nun, dass es ein paar Lieblingsstücke in meinem Kleiderschrank gibt, andere wiederum habe ich nicht einmal vermisst. Ich werde in Zukunft sicher bewusster einkaufen und Shopping-Trips und SALE-Lustkäufe sind passé. Meine Erfahrungen findest du übrigens unter:
    https://www.gailtalontour.com/sind-15-kleidungsstuecke-genug/
    Alles Liebe, Anita

    • Annanikabu sagt:

      Liebe Anita,
      ich fand die Challenge auch total klasse und wollte eigentlich auch schon längst einen nachträglichen Post dazu schreiben, aber die Zeit… – bei dir werd ich direkt mal vorbeischauen! Ich hab jetzt auch nochmal drastisch aussortiert und will alles loswerden, nur das ist irgendwie mein Problem. Kleiderkreisel läuft irgendwie nicht so und es ist auch super aufwändig, alles zu fotografieren und ins Internet zu stellen. Daher wird es wahrscheinlich bald mal zu nem Flohmarkt gehen…

Hinterlasse einen Kommentar zu Doris Antwort abbrechen