Das Leben ist so simpel wie Waffeln backen

So simpel und doch immer wieder lecker – Waffeln im Herbst. Komischerweise esse ich frisch gebackene Waffeln wirklich immer nur im Herbst. Irgendwie schmecken sie mir nur dann oder dann kommt bei mir meistens die Lust zum Waffelnbacken. Dann wenn es draussen grau und kalt ist, man von einem gemütlichen Herbstspaziergang zurück kommt und dann zu nem warmen Kakao frisch gebackene Waffeln backen und essen kann – hach, einfach herrlich!

 

Herbstzeit = Waffelzeit

 

Ich will euch heute kein Rezept mit an die Hand geben – ihr wisst ja eh, dass ich meistens bei Rezepten alles zusammenmische, was ich so im Kühlschrank finde und mich nie an feste Rezepte halte. Irgendwie ist mir das zu langweilig oder ich mag es einfach individuell. Die Waffeln backen wir aber seit Jahren eh schon immer nach dem Rezept meiner Schwiegermama und die sind immer wieder lecker! Ich geh aber auch mal davon aus, dass ihr alle in der Lage seid, Waffelteig zu machen und wenn nicht, dann ist ja Google unser aller Freund, haha! ;-)

DSC_0025 (2)

Was ich heute mit euch teilen möchte ist im Prinzip genauso simpel wie das Waffelnbacken – nur aufs Leben bezogen:

Ich möchte euch mal wieder animieren und motivieren, die kleinen Dinge im Leben zu sehen, anzuerkennen und am besten direkt umzusetzen. Ich möchte, dass ihr bewusst durchs Leben geht und nur noch Dinge tut, die euch wirklich glücklich machen – und da kam mir die Idee, leckere Waffeln, die eigentlich so gut wie jeder gern mag, mit dem Leben zu vergleichen.

 

„Das Leben ist so simpel

wie Waffeln backen!“

 

Nicht nur das Waffelnbacken an sich ist eine wunderschöne gemeinsame Aktion, bei der man eine schöne Zeit miteinander verbringen kann, sondern auch das darauf folgende gemeinsame Essen der Waffeln kann man immer wieder aufs Neue zelebrieren. Ich finde, Waffeln backen und essen ist wirklich immer ein kleines Fest, denn es geht hierbei nicht nur um die Nahrungsaufnahme, sondern auch um das gemeinsame am Tisch sitzen und genießen (so wie bei Raclette). Bei uns gehören: Puderzucker, Nutella, Schlagsahne, heiße Kirschen und manchmal auch Vanilleeis zu Waffeln dazu.

DSC_0030 (2)

Aber das Schöne an Waffeln (und da kommen wir auch wieder im übertragenen Sinne zum Zusammenhang mit dem Leben) ist doch, dass sie so vielseitig sind. Jede Waffel besteht aus verschiedenen Herzchen (jedenfalls bei unserem Waffeleisen) und diese Herzchen kann man total unterschiedlich bestreichen und in verschiedenen Geschmacksrichtungen genießen. Und auch unser Leben besteht aus verschiedenen Abschnitten bzw. verschiedenen Bereichen und wir haben jeden Tag – nein, eigentlich jede Sekunde die Möglichkeit unser Leben anders bzw. bewusster wahrzunehemen und jede Sekunde ganz bewusst zu genießen.

Hierzu fiel mir sofort mein immer wieder gern genannter Spruch „Nur du bist für dein eigenes Glück verantwortlich!“ ein. Denn nur du bist dafür verantwortlich, deine Waffel so lecker und vielseitig zu gestalten, wie es dir selbst gefällt und schmeckt. Niemand anderes kann dir sagen, wie dir deine Waffel am besten schmeckt oder womit du sie belegen sollst – und genauso ist es im Leben! Du musst herausfinden, welche kleinen Dinge dich glücklich machen, in welche Richtung du gehen möchtest, was deine Ziele im Leben sind und ganz platt gesagt, womit du dich täglich beschäftigen möchtest.

DSC_0035 (2)

Außerdem gleicht keine Waffel der anderen. Jede ist individuell. Manche haben am Rand kleine Einrisse oder sind nicht ganz vollständig oder sind an einigen Stellen noch hell und an anderen schon dunkel. Doch trotzdem schmecken sie alle gut – also ich hab noch nie eine nicht leckere frisch gebackene Waffel gegessen. Und auch unser Leben hat mal Einrisse oder dunkle Stellen, doch trotzdem ist es unser wunderbares, einzigartiges Leben, das wir selbst in der Hand haben und für deren Verlauf nur wir selbst verantworlich sind.

Ihr seht: Waffeln lassen sich auf so vielfältige Weise mit uns als Individuuen und unseren einzigartigen Leben vergleichen und es gibt so viele Parallelen!

Ja, ich weiß, das ist ein ziemlich weit hergeholter und teilweise auch etwas philosophischer Ansatz, sein Leben zu sehen, aber ich finde, das Thema Waffeln passte gerade so gut zum Herbstsonntag und da ich euch ein bisschen neidisch machen wollte mit den Bildern, musste ich mir überlegen, wie ich diese in einen Blogpost einbinden konnte. Und da mir mal wieder nach ein wenig Gedankenwirrwarr und positivem, motivierenden Inhalt war, kam mir diese Idee spontan und ich musste sie einfach in die Tasten hauen und mit euch teilen.

Und wenn auch nur eine/r von euch nun denkt: Ja, irgendwie hat sie ja recht – „das Leben ist so simpel wie Waffeln backen“, man muss nur die kleinen Dinge sehen und wahrnehmen und bewusst durch die Welt gehen – dann freue ich mich schon unheimlich!

Übrigens hab ich beim Schreiben dieses Beitrages immer mal wieder an einen älteren Blogpost von mir gedacht, darin hab ich mein Leben mit meinem Outfit verglichen. Also wenn euch dieses Gedankenwirrwarr hier gefällt, dann schaut doch auch mal bei „Leben und Leben lassen“ vorbei!

Habt alle einen wunderbaren Sonntagabend und denkt immer dran: „Das Leben ist so simpel wie Waffeln backen!“ ;-)

2 Comments

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar