„Faire Fragen – Faire Antworten“ –

Puppa Fashion

Einen gemütlichen und schönen dritten Advent wünsch ich euch allen! Heute gibt es auch wieder ein „Faire Fragen – Faire Antworten“ Interview zu lesen und ganz unten ist auch wieder ein Gewinn für euch dabei! Dieses Mal habe ich Peter vom „Upcycling“-Fashionlabel Puppa Fashion interviewt:

Wer ist der Gründer und er ist immer noch an Bord?
Der Gründer von Puppa Fashion ist Tomaz Siftar. Er hatte die Idee zu dieser Marke im Jahr 2014 und entwickelte sie weiter zu dem heutigen Stand. Tomaz Siftar ist auch heute noch Geschäftsführer von Puppa Fashion. Puppa Fashion ist schnell gewachsen und hinter dem Label steht ein großartiges Team: Die Designerin Valerija Balazic, die PR-Expertin Darinka Pavlic Kamien, Marketing-Experte Peter Kamien und Tanja Titan, die für die Produktion von Puppa Fashion zuständig ist. Um sie herum arbeitet ein Team erfahrener Näherinnen, die die Leidenschaft für Mode verbindet.

puppa fashion_nachhaltige Mode_upcycling_Kleidung aus alten Teilen_Nachhaltigkeit_second hand_wiederverwertet_bewusst konsumieren_Annanikabu_2

War die Idee der Nachhaltigkeit von Anfang an die Grundidee oder kam diese erst später?
Die Idee für nachhaltige Mode war von Anfang an in unseren Köpfen. Die Textilindustrie ist einer der größten Umwelt-Verschmutzer auf unserem Planeten und Textilabfälle bilden zur Zeit den am schnellsten wachsenden Abfallhaufen in der EU. Daher waren wir von Anfang an auf eine differenziertere Herstellung von qualitativ hochwertiger und modischer Kleidung fokussiert: umweltfreundliche Produktion und Gestaltung bei größtmöglicher Vermeidung von Textilabfällen. Für unsere Elegance Kollektion verwenden wir brandneue und hochwertige Strickmaterialien, die wir komplett verarbeiten. Null-% Abfallstrategie bei der Herstellung dieser Kollektion. Unsere Casual-Linie wird im up-cycling-Prozess hergestellt: Wir verwenden bestehende, aber nicht benutzte Kleidung. Diese Kleidung wird in kleinere Stücke zerschnitten aus denen neue Stücke mit einzigartigem Design und in speziellen Nähverfahren entstehen. Unsere One Offs-Linie besteht ausschließlich aus Unikaten, Einzelstücke, die nur in einem Design und einer Größe hergestellt werden. Sie werden in einer Kombination aus bestehender, aber nicht getragener Kleidung (Up-cycling) und aus gebrauchter Kleidung (Re-cycling) entworfen. Last but not least unsere Accessoires-Linie, die aus getragenen Jeans (Re-cycling) erzeugt werden. Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass wir unsere Linien Elegance und Casual nicht im Voraus produzieren. Sie werden erst produziert, wenn wir den Kunden und seine Maße kennen. Diese Stücke sind also für unsere Kunden maßgeschneidert. Jeder Artikel ist mit einem personalisierten Etikett mit Herstellungsdatum und dem Namen der Person, für die es gemacht wurde, ausgestattet. So können wir sagen, dass jeder Artikel, den wir produzieren, in gewisser Weise einzigartig und personalisiert ist. Das ist ebenfalls ein kleiner Beitrag für den Schutz der Umwelt, indem wir keine Lager mit eventuell unverkaufter Ware produzieren..

puppa fashion_nachhaltige Mode_upcycling_Kleidung aus alten Teilen_Nachhaltigkeit_second hand_wiederverwertet_bewusst konsumieren_Annanikabu_1

Wie sind Sie auf die Up-cycling Idee gekommen und von wo beziehen Sie das Material, aus dem dann ihre neuen Produkte entstehen?
Wir kamen auf die Idee des up-cycling, als wir sahen, wie viel unverkaufte Ware jedes Textilunternehmen produziert. Die meiste dieser Kleidung landen dann früher oder später in Deponien und diese großen Mengen von Textil-Abfällen stellen eine große Belastung für unsere Umwelt dar. Wir haben versucht, Lösungen zu finden, dieses Material zu verwenden und seinen Wert zu erhöhen, so dass es wieder für neue Zielgruppen interessant wird. Das brachte uns auf die Idee, unsere Kleidung, aus meist vorhandenen, neuen und unverkauften Kleidungsstücken im up-cycling herzustellen. Wir kaufen diese Kleidung aus früheren Saison-Kollektionen, die deren Hersteller nicht verkaufen konnten und noch auf Lager haben. Die meisten der Unternehmen, bei denen wir einkaufen sind in unseren Nachbarländern Italien, Österreich und Kroatien zuhause.

puppa fashion_nachhaltige Mode_upcycling_Kleidung aus alten Teilen_Nachhaltigkeit_second hand_wiederverwertet_bewusst konsumieren_Annanikabu_3

Wo produzieren Sie? Ist es wirklich nur Europa (Slowenien) und warum?
Alle unsere Kleider werden in Murska Sobota, Slowenien, EU, produziert entworfen und produziert. Der Grund dafür ist einfach: Wir kommen aus dieser Stadt und diese Stadt hat eine sehr lange Geschichte in der Textilindustrie. Murska Sobota ist die Stadt, in der einst die größte europäische Textilfabrik Mura, die auch für BOSS produzierte, beheimatet war. Der Beginn der Textilindustrie in Murska Sobota geht zurück bis 1925. In der 1980er Jahren beschäftigte Mura mehr als 7.000 Mitarbeiter. Im späten 1990er Jahren begannen große Probleme für das Unternehmen, das durch 3 Insolvenzen ging und heute nicht mehr existiert. In unserer Region gibt es daher ein großes Potenzial an Textil-Wissen und viele qualifizierte Mitarbeiter. Dies ist auch einer unserer Missionen, diesen Menschen wieder faire Arbeitsbedingungen und Chancen zu geben, ihre Kreativität und ihre Fähigkeiten zu nutzen. Für uns bedeutet faire Produktion, dass wir mit unserer Produktion der Umwelt nicht schaden und dass wir lokale Facharbeiter beschäftigen und ihnen gute und sichere Arbeitsbedingungen bieten und ihnen auch helfen, ihre Würde zurückzugewinnen, die viele von ihnen bei 3 Insolvenzen verloren haben. Eine große Motivation sind auch faire Gehälter, die sie bekommen. Damit helfen wir ihren Familien und unserer gesamten Region.

Glauben Sie, dass sich der Markt verändert? Legen die Menschen heute mehr Wert auf faire Produktion und auf die Herkunft der Rohstoffe. Gibt es da eine Veränderung?
Alle Zeichen zeigen, dass sich die Kunden langsam ändern und mehr darauf, wie und wo ihre Kleider hergestellt werden. Aber dieser Prozess ist noch im Gange und funktioniert leider nur sehr langsam. Dazu kommt, dass mehr und mehr Menschen in schlechteren Bedingungen leben und viele von ihnen es sich nicht leisten können, viel Geld für ihre Kleidung auszugeben. Sie sind ganz einfach gezwungen, Kleidung zu kaufen, die sie sich leisten können. Das ist auch der Grund, warum wir die Preise unserer Kleidung so niedrig wie möglich halten, so dass unsere Mode auch bezahlbar ist. Selbstverständlich können wir nicht mit großen, multinationalen Unternehmen konkurrieren, die ihre Kleider mit viel niedrigeren Kosten produzieren können. Aber wir sind stolz und glücklich zu wissen, dass unsere Kleider in guter Umgebung von glücklichen und begeisterten Mitarbeitern hergestellt werden. Wir bieten auch viele unserer Einzelstücke in unserer Heimatstadt von Murska Sobota zu speziellen Preisen an, damit auch die Menschen sie sich leisten können, die sonst nicht in der Lage dazu wären. Diese Stücke werden zum Teil gerade einmal zu Produktionskosten verkauft.

puppa fashion_nachhaltige Mode_upcycling_Kleidung aus alten Teilen_Nachhaltigkeit_second hand_wiederverwertet_bewusst konsumieren_Annanikabu_4

Veruchen Sie persönlich ihre Umgebung zu überzeugen, mehr auf Qualität als auf Quantität zu achten? Wie ist Ihr persönliches Kaufverhalten in dieser Richtung?
Wir bei Puppa Fashion versuchen, die Leute davon zu überzeugen, intelligent und mit Umweltbewusstsein einzukaufen. Die Leute sollten beginnen, mehr auf Qualität vor Quantität zu achten. Wie bereits erwähnt gibt es leider gerade in unserer Region viele Fälle, in denen die Menschen sich das leider nicht leisten können. Qualität ist in der Regel auch meistens teurer. Dies ist auch der Grund, für unsere speziellen lokalen Angebote von einzigartiger Qualitäts-Kleidung zu sehr niedrigen Preisen. Die meisten unserer Mitarbeiter folgen dieser Einstellung in ihrem eigenen Einkaufs-verhalten. Sie achten immer mehr darauf, was sie kaufen und in letzter Zeit kaufen sie mehr und mehr ihrer eigene Kleidung und auch Kleidung als Geschenke für Familie und Freunde bei Puppa Fashion.

Gibt es noch etwas, über das Sie meine Leser infomieren möchten?
Ich kann unsere Philosophie in einem Satz zusammenfassen: Puppa Fashion bietet einen frischen und einzigartigen Mode-Stil. Denn wir lieben Mode und kümmern uns um unsere Kunden, um die Umwelt und unsere Mitarbeiter. Wir hoffen, dass Sie und Ihre Leser unsere Geschichte und unsere Art und Weise, wie wir an das Thema herangehen, schätzen. Puppa Fashion präsentiert ein neues Angebot auf dem Textilmarkt. Für uns bei Puppa Fashion, ist jede Frau einzigartig und sollte die Kleidung tragen, die ihre Persönlichkeit unterstreicht. Auch das ist der Grund, warum unsere Kleider in limitierter Auflage und reiner Handarbeit gefertigt werden und mit Ihrem Namen auf dem Etikett versehen sind. Wir hoffen, dass immer mehr Kunden unsere Kleidung tragen und sind zuversichtlich. Gemeinsam können wir die Mentalität etwas ändern und hoffentlich folgen auch andere Unternehmen diesem Weg der Produktion bei Vermeidung von Textilabfällen zum Schutz unsererer Umwelt.

——————————————————————————————————————————————————————
Und wieder bin ich unheimlich glücklich, dass ich euch so ein tolles faires Label vorstellen konnte und wir gemeinsam einen Einblick hinter die Kulissen bekommen konnten! Wie hat euch das Interview gefallen und was sagt ihr zu dem Konzept von Puppa Fashion? Mir gefällt es total und darum freu ich mich auch sehr euch das folgende Gewinnspiel vorstellen zu können:

puppa fashion Tasche

Gewinn: Der Gewinner / die Gewinnerin bekommt die wunderhübsche Tasche, die auf dem Bild zu sehen ist, geschenkt!

Voraussetzungen: Du kommst aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz und bist über 18 Jahre alt (ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung deiner Eltern, solltest du gewinnen)

Aufgabe: Schreibt mir als Kommentar, welche 3 Adjektive euch zu Puppa Fashion einfallen und ich würde mich über ein kurzes Feedback zu meiner Reihe „Faire Fragen – Faire Antworten“ freuen – dazu bitte eine gültige Emailadresse und schon bist du im Lostopf!

Ansonsten müsst ihr euch einfach nur selbst die Däumchen drücken – das Gewinnspiel läuft bis nächste Woche Sonntag (20.12.2015 09:30 Uhr morgens) und der Gewinner/die Gewinnerin wird direkt im nächsten Advents-Interviewpost veröffentlicht! Viel Glück!

Und jetzt seid ihr sicher schon ganz gespannt, wer beim letzten Adventssonntagsgewinnspiel gewonnen hat und sich etwas Schönes bei Kaalee aussuchen darf!? Gewonnen hat: Kati!
Herzlichen Glückwunsch! Eine Mail ist unterwegs zu dir! :-)

4 Comments

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar