fluffiges Wolkeneinhorn – eine kitschige Anekdote aus meinem Leben

Dass ich ein bisschen kitschig bin, solltet ihr langsam alle wissen.
Dass ich meinen Freund damit angesteckt habe, ist mir gestern erst so richtig bewusst geworden.

Aber dazu erstmal eine kurze Anekdote: Seitdem wir zusammen wohnen (das ist jetzt schon über 2 Jahre!), sagen wir uns jeden abend „Gute Nacht“ und sagen, was der andere träumen soll – einfach so, weil wir das schön finden. Man kennt das ja: „Träum was Süßes!“ – aber immer, was Süßes, wird irgendwann auch ungesund, darum hab ich mal angefangen mit „Träum was Grünes“ oder „Träum was Lustiges“…

Gestern hieß es dann von mir: „Träum was Fluffiges!“ – Gibt es dieses Wort überhaupt?
In meinem Wortschatz kommt es vor und es bedeutet soviel wie: „süß, kuschelig, niedlich…“

Jetzt kommen wir zu der süßen, kitschigen Geschichte (ja, es wird NOCH kitschiger, haha):

Mein Freund antwortete daraufhin: „Oh, da fällt mir spontan was Tolles ein.
– Ich träume von einem fluffigen Wolkeneinhorn!“
Ich wusste erst nicht genau, was ein Wolkeneinhorn ist, aber ich habe es mir erklären lassen:
Es ist ein süßes Einhorn, das über Wolken springt! – Dass ich da nicht von alleine drauf gekommen bin!? ;-)

Ist das nicht unglaublich süß!? Ich weiß, wenn man nicht dabei gewesen ist, muss das nun ziemlich albern und kindisch klingen, aber ich fand es in diesem Moment einfach nur super süß! Er kennt mich genau und passt sich mir in Sachen Kitsch einfach perfekt an! Haha! ;-)
Und ich wollte euch diese süße Geschichte einfach nur so erzählen, weil ich gerade unglaublich glücklich bin und ich euch an meiner süßen Einhorn Geschichte teilhaben lassen wollte! ;-)

Einen schönen Montag wünsch ich euch!!

So stell ich mir das süße, fluffige Wolkeneinhorn übrigens vor:

4 Comments

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar