Magermodels als Vorbilder!?

Meine Lieben,

ich muss unbedingt etwas loswerden!
Heute las ich in einer Facebookgruppe mal wieder etwas zum Thema „Diät“ bzw. „Abnehmen“.
Auch auf vielen Blogs ist es an der Tagesordnung, darüber zu schreiben, was man alles gegessen hat (ja nicht zu viel!)
und wie viel Sport man denn schon getrieben hat.

Wenn es sich dabei um einen Ernährungsblog oder einfach ein Blog mit Fitnesstipps oder Sonstigem handelt, dann find ich das total in Ordnung und sogar eine super Hilfe, für Leute, die echt ein paar Kilo verlieren müssen. Jedoch finde ich es schrecklich, dass viele Bloggerinnen, die eh schon Größe 34/36 tragen, immernoch schreiben, dass sie ja fett sind und unbedingt abnehmen müssen.
Klar, kann es sein, dass sie mit ein/zwei Fettpölsterchen unzufrieden sind, oder dass sie einfach bewusster essen und mehr Sport machen möchten.
Find ich auch sehr löblich – ich kann mich nie dazu überwinden! ;-)

Da jetzt auch gerade die Fashion Week in Berlin ist und sich sicher wieder einige super dünne Models auf den Laufstegen tummeln werden,
dachte ich, dieses Thema passt gerade ganz gut. Außerdem erschreckt es mich immer wieder, wie selbstverständlich manche Mädels mit ihrem Körper solche „Abnehm“-Aktionen durchziehen. Mädels – ihr seid hübsch. Egal wie viel ihr wiegt! Lasst euch nicht von diesem Magermodels so unter Druck setzen!

Ich persönlich finde es einfach schade und traurig, dass diese dürren Models von sehr vielen (hauptsächlich jungen Mädchen) als Vorbild gesehen werden. Klar ist es ganz hübsch, wenn man schlank ist und klar sollte man nicht nach 3 Treppenstufen total aus der Puste sein, aber muss es sein, dass jeder sich anpassen will/muss? Muss jede Frau in Größe 34/36 passen?

Also ich muss sagen, ich brauchte auch erst ein wenig Zeit, um mit meinem Körper so zufrieden zu sein, wie er jetzt ist. Klar, das eine oder andere Fettpölsterchen nervt natürlich. Aber hallo!? Ich hab lieber meine weiblichen Rundungen und ein zwei Kilochen zu viel, als dass man meine Wirbelsäule durch meine Kleidung sehen kann. Denn das ist wirklich viel ekelhafter als jedes Kilo zu viel!

Bitte bitte, denkt darüber nach, was ihr auf euren Blogs schreibt, über das Abnehmen und das „Viel zu fett“ sein.  Bitte macht euch mal Gedanken darüber, ob ihr wirklich dick seid, oder ob ihr nur unbedingt so „toll“ aussehen wollt, wie eines eurer Lieblingmodels!? Seid nicht so naiv und hungert euch krank! Wieso sollte man auf so leckeres Essen verzichten? Gerade die Kalorienhaltigen und „sündhaften“ Dinge sind es, die das Leben immer wieder wunderbar machen – Schokolade – Nudeln – (hier kannst du dein Lieblingsessen einfügen!)…

Ich für meinen Teil habe mich mit meinen Rundungen so abgefunden, wie sie sind.
Ich bin kein Magermodel, höre aber trotzdem immer weider Staunen und liebe Worte, wenn ich zum Beispiel Bilder, wie dieses hier poste.
Und das würde mit Untergewicht garnicht so sexy wirken! ;-)

19 Comments

  • Patricia sagt:

    Das hast du schön geschrieben. Ich brauchte auch eine Weile, um zu meinem Körper zu stehen und mich nicht mehr an den mageren Idealen zu orientieren. Wenn es jetzt 2-3 Kilo zu viel sind, raffe ich mich zum Sport auf und achte auf meine Ernährung, aber ich hungere nicht. Nie wieder. Und ich schaue mir persönlich auch viel lieber Mädels mit weiblichen Rundungen und "normalen" Frauenkörpern an.

  • keiju sagt:

    Ich finde deine Meinung super, ich selbst habe einiges über mein Vorhaben Fett abzubauen und Muskeln aufzubauen auf meinen Blog stehen, jedoch eher um gegenseitig Motivation zu erhalten. Es sollte eigentlich nicht in die falsche Richtung schlagen, aber wer weiß wer sowas falsch versteht. Vielleicht sollte ich wirklich selbst auch mehr Gedanken drüber machen in wie weit ich die "Diät" auf meinem Blog publik mache und das ich nicht hauptsächlich auf dieses Thema fallen sollte. Leider ist es jedoch oft so das wenn es gerade ein großen Teil im Leben spielt man auch gerne drüber schreiben möchte. Habe die Diskussion in der Facebook Gruppe auch gelesen, schon da ins Grübeln gekommen.Was ich jedoch immer Schade finde ist, dass wenn jemand gegen das Abnehmen schreibt automatisch meistens gleich dünne Menschen als hässlich angegriffen werden. Manche Menschen sind von natur aus wirklich "knochig". Ich spreche aus Erfahrung in meiner Pubertät habe ich oft Kommentare erhalten wie: "Nimm doch bitte einmal zu." "Bist du magersüchtig." "Jungs stehen nicht auf Knochen!". Ich habe aber essen können was ich will! Ich nahm nicht zu. Grund: Haschimoto und eine daraus resultierende Überfunktion der Schilddrüse. Diese Kommentare haben mich zum Teil fertiggemacht. Inzwischen habe ich eine Unterfunktion und daraus resultierend 15 Kilo zugenommen. ;)Aber ich wollte darauf hinaus: Auch ein Kommentar: "…als dass man meine Wirbelsäule durch meine Kleidung sehen kann. Denn das ist wirklich viel ekelhafter als jedes Kilo zu viel!" Kann jemanden sehr weh tun. Ich finde sogar das viele Dünne Menschen eine dünnere Haut haben als robustere. Ich habe damals oft deshalb geheult. :SGenauso find ich es Mies das die bevorzuger eines schlankeren oder sehr schlanken Körpers gegen Leute mit mehr auf den Hüften hetzen. Eher sollte man den Menschen sagen können, dass jede Körperform schön sein kann!

    • Annanikabu sagt:

      Wow! Du scheinst dich extrem mit diesem thema auseinander gesetzt uu haben und das finde ich beeindruckend und super!Ich muss zugeben, dass ich das thema nur von einer seite beleuchtet habe, weil ich die krankheiten ehrlich gesagt garnicht so bedacht habe.Aber du hast vollkommen recht und ich danke dir für deinen kommentar und deine meinung!Ich wollte damit niemanden kränken oder verletzen sondern nur zum nachdenken anregen!

  • Terrorbambi sagt:

    Ich finde den Text wiiiirklich gut, liebste Anna. Ich gehöre hier ja eher zu den stilleren Lesern, aber das musste mal gesagt werden.Aber ich habe mich auch dabei erwischt, dass ich bei dem Wirbelsäulen-Satz zusammengezuckt bin & mich ein bisschen angegriffen fühlte. Seit einigen Jahren ist es ja wirklich so, dass solche Sätze in allen Medien zu lesen sind & natürlich werden diese Sätze von der Allgemeinheit selbstverständlich übernommen. Wenn dann mal anmerkt, dass es genau so daneben ist wie das Lästern über "Moppelchen", dann bekommt man nur ungläubige Blicke à la "Ach komm, stell dich nicht so an. Kannst doch froh über deinen Körper sein.". Neeervig, aber genug gejammert! :D

    • Annanikabu sagt:

      Liebste. Du hast sooo recht. Es tut mir Leid, dass ich es nur von der einen Seite gesehen habe und nicht von beiden seiten… Ich wollte wirklich niemanden damit angreifen und wenn ich jemanden damit gekränkt haben sollte, dann tut es mir wirklich wirklich Leid!!!

  • Cindy sagt:

    Dein Text regt wirklich zum Nachdenken an, denn gerade heute morgen (nach einem Blick auf die Waage) habe ich wieder neue Diätvorsätze ins Auge gefasst. Du kannst wirklich stolz auf dich und deinen Körper sein, denn das Bild ist wirklich U M W E R F E N D !

  • Lucia♥ sagt:

    Hallo Liebes, ich finde du hast deinen Text sehr gut geschrieben und vor allem gut argumentiert.Am Wochenende habe ich erst einen Artikel zu Kate Upton veröffentlicht.Dabei bin ich extrem kritisch gewesen und es ist eine ziemlich interessante Diskussion entstanden.Ich erlaube mir einfach mal den Link hier einzufügen, hoffe das ist okay aber ich denke es wird dich auch interessieren.http://lucci-gucci.blogspot.de/2013/01/kate-upton-zu-dick_12.htmlWie ich bei meinem Artikel auch geschrieen habe, muss ein Model für mich schon sehr schlank sein aber nicht Magersüchtig (!!!). Ich selbst möchte schon mehr oder weniger perfekte Frauen sehen, was für mich aber nicht mit Magersüchtig einher geht. So finde ich es persönlich nicht so schön, "normale" Frauen (die schon etwas mehr drauf haben, wie eben Kate Upton) auf dem Laufsteg zu sehen. Ich denk mir dann einfach immer,wenn die Figur tauglich für den Laufsteg ist, können es tausend andere Frauen auch machen. So geht doch der Reiz des Models verloren ?!Meine Meinung….Liebste Grüße :)

    • Annanikabu sagt:

      Dankeschön für deinen Kommi.Ich find es auch sehr interessant, was hier für Diskussionen entstehen udn finde es vollkommen legitim, dass jeder das anders sieht! Ich habe ja auch nur die eine Seite gesehen und irgendwie garnicht an die andere gedacht (was mich im Nachhinein extrem ärgert!)…Aber deinen Artikel kann ich leider nicht nachvollziehen. Hab aber auch schon unterm Post kommentiert!! ;-)

  • Jacky Vifer sagt:

    Ein gutes Thema und wirklich passend zur Fashion-Week! Viele Mädels die als "Vorbilder" fungieren sollten sich ernsthafte Gedanken darüber machen.Ich selbst gehöre zu den naturschlanken Menschen,bin allerdings von diesem Wahn genauso genervt wie alle anderen.Ich schlage gern ordentlich zu und das darf auch jeder wissen.Wenn ich mir bei Instagram machmal diese kläglichen Hasen-Portiönchen angucke,die da als Abendessen bezeichnet werden kann ich nur Mitleid empfinden ;)

  • Sandrina sagt:

    sehr schöner Post, da hast du was Wahres angesprochen.Ich selbst fühle mich in meinem Körper etwas unwohl, weil ich halt einfach ein größeres Bäuchlein habe. Mich stört das sehr, würde aber nie aussehen wollen, wie die Models auf manchen Laufstegen. Deren Körper ist ja auch gar nicht mehr ansehnlich und ich hätte Angst, jeder Windstoß würde mich wegwehen :D Momentan fange ich wieder mit Sport an und achte ein wenig mehr auf meine Ernährung, das wars auch schon und wenn das Bäuchlein davon nicht weg geht, bleibt es halt da :DLG, Sandrina

  • Helen sagt:

    Oh Gott, das Bild von dir ist ja unglaublich! Schade, dass ich den Post erst jetzt lese. Ich bin ganz deiner Meinung. Ich finde es wirklich schlimm, dass viele Mädels so unglaublich fokussiert auf ihr Gewicht sind. Gesunde Ernährung und ein sportlicher Lifestyle sind die eine Sache, hungern und Verzicht eine völlig andere. Ich frage mich auch immmer, wer in Unterwäsche aussehen will, wie ein Skelett? Ich war früher selber sehr dünn und fühle mich heute mit meinen weiblichen Rundungen sehr viel wohler und attraktiver!Danke, dass du das Thema angesprochen hast!LGHelen

  • Sabrina sagt:

    ich finde den post wirklich gut. ich selbst ändere meinen körper jetzt mit sport, damit ich zufrieden bin. Tolles Bild!

  • ellie sagt:

    Oh das Bild ist der Hammer! Ich mag auch so einen BH(? ich weiß nie genau wie man die nennt! :D) haben! Dankeschön für deinen Kommentar! Super lieb von dir! Ich werde auch 5 Kreuze machen wenn ich fertig bin mit Schule :D aber vermisst du es gar nicht? xxx

  • Sabrina sagt:

    Wow klasse Bild. Tolle Figur :)

  • Pingback: Fashion, Beauty & Körper auf Bloggerherz – Anna Nikabu redet Tacheles bei uns | Bloggerherz.de – Hier schlägt mein Bloggerherz

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar