Mein erstes DIY – Pinboard

Ja, ich lebe noch.
Habe zwar Augenringe bis zum Bauchnabel, aber ich lebe!
Wie einige von euch wissen, war ich die letzten 3 Tage in Kitzbühel.
Meine erste Geschäftsreise – war ne super Erfahrung aber einfach super stressig! Nun aber zum eigentlichen Thema –

“Mein erstes DIY”Inspiriert wurde ich (mal wieder) von der lieben Ina, die immer unglaublich tolle Ideen hat und so kreativ ist! Schaut unbedingt bei ihr vorbei, ihr Blog ist wirklich eine Bereicherung! Ich bin zwar nicht halb so kreativ und begabt, wie sie, aber das DIY war auch ehrlich gesagt nicht sooo schwer, sogar ich (mit 2 linken Händen) habe es hinbekommen und bin ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis! Es ist nichts Besonderes, aber mir gefällts!

Es geht um ein “DIY Pinboard” für alles Mögliche, was sonst so rumfliegt. Ich habe zum Beispiel Eintrittskarten oder Quittungen dort dran gehangen. Natürlich habe ich es nicht ganz genauso gemacht, wie Ina, denn ein wenig “Eigenes” sollte das Ganze doch haben!

Da ich nicht so die Perfektionistin bin und alles ordentlich abmesse, sondern lieber so nach Gefühl mache, hab ich die Klammern einfach am Rand mit etwas starkem Kleber auf eine Leinwand geklebt und danach mit Nagellack bemalt. Ohne Ina wäre ich niemals auf die Idee gekommen, meinen Nagellack für etwas anderes, ausser für meine Fingernägel zu nutzen, haha! Aber der ist total super zum Basteln! ;-) Danke für den tollen Tipp! Und nun gibts die Bilder von meinem super einfachen, aber doch irgendwie schönen ersten DIY “Projekt”!

3 Comments

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar