„Sagt mal hackt’s?“ – von Angst, Ausweglosigkeit und der AfD…

Vor 3 Tagen waren Wahlen in 3 Bundesländern – Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Normalerweise schreibe ich hier nicht über politische Ereignisse, das wisst ihr selbst, aber ich muss mir einfach mal etwas Luft machen und auch möchte ich versuchen zu verstehen, was in manchen Menschen vorgeht. Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen und mir erklären, wie solch ein Wahlergebnis zustande kommen konnte!? Bereits in meinem Beitrag „Bin ich eigentlich bescheuert?“ habe ich festgestellt, dass wir Deutschen uns manchmal viel mehr Probleme machen, als wir haben und gerade jetzt nach den Wahlen habe ich wieder das Gefühl, dass manche Deutsche den Sinn der Demokratie noch nicht verstanden haben… Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll, aber irgedwie liegt es mir auf dem Herzen darüber zu schreiben…

Bereits auf Facebook habe ich direkt am abend, kurz nachdem die ersten Hochrechnungen veröffentlicht wurden, meine Wut, Trauer und mein Missverständnis veröffentlicht: „Ich weiß, normalerweise poste ich hier nur „Gute Laune Beiträge“, mal leckeres Essen, Bilder meiner Reisen oder Selfies und eigentlich sind mein Herzmann und ich auch kurz vor einem Abend voller Witze und Humor (bei „der Dennis“), aber was da in den ersten Hochrechnungen gerade abgeht, bringt mich eher zum Weinen, als zum Lachen… Was geht nur in den Köpfen mancher Menschen ab? Ich kann die bisherigen Ergebnisse nicht nachvollziehen und bin wirklich traurig, enttäuscht und auch etwas sauer…“. Dass darauf so viele Reaktionen von meinen Abonnenten kommen würden, hätte ich nicht gedacht. Aber anscheinend ist es doch ein Thema, das jeden geärgert und enttäuscht hat. Das Thema Wahlen ist ja eh etwas, das uns alle angeht und darum finde ich es auch wichtig, darüber zu reden!

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich bis vor einigen Jahren so gar nicht für Politik interessiert habe und mich auch nicht damit auseinandergesetzt habe. Mein Mann hingegen interessiert sich schon immer für Politik und hat daher auch Politik studiert. Wenn man gemeinsam in einem Haushalt wohnt, bekommt man schon so einiges mit, auch wenn man sich selbst gar nicht so viel damit befasst. Begonnen hat es damit, dass ich mir den Spiegel Liveticker als App installiert habe und so immer benachrichtigt werde, wenn etwas in der Welt passiert. Außerdem gucken wir regelmäßig die heute Show, wo die aktuellen Themen auch aufgegriffen werden und ich dadurch auch einen Überblick über das politische Geschehen habe.

Außerdem beschäftigt mich das Thema „Flüchtlinge“ und wie damit umgegangen wird, sehr! Ich habe Geflüchtete kennengelernt, meine Schwester erzählt immer wieder Geschichten (sie ist sehr engagiert und hat bereits mehrere Familien aufgenommen und Patenschaften übernommen) und hat somit einen guten Einblick in das ganze Prozedere und kann aus erster Hand wiedergeben, was in so einer Sammelunterkunft passiert, was da für Menschen sind, wie da mit wem umgegangen wird und wie langwierig die Behördengänge usw. sind…

Ich hatte das Gefühl, dass sich der „Hass“ und die „Angst“ der letzten Monate langsam gelegt haben…

Ich persönlich hatte das Gefühl, die Deutschen werden offener und bemerken, dass keiner der Neuankömmlinge ihnen etwas Böses will und sie selbst aus Angst und Ausweglosigkeit zu uns kommen. Ich hatte das Gefühl, das hätten jetzt langsam alle verstanden. Aber wenn ich mir die Wahlergebnisse so ansehe, kann ich es einfach nicht glauben. Da bekommt die AfD, die nichtmal ein richtiges Wahlprogramm hat und nur gegen die Flüchtlinge wettert so viele Stimmen? Eine Partei, die vorher unbekannt war und die auf einmal eine „Alternative“ bietet? Was soll denn so eine Alternative sein, liebe „AfD-Wähler“? Was erwartet ihr denn?

Das Allerschlimmste ist ja, dass viele der „AfD-Wähler“ ihr Kreuzchen nur bei dieser neuen, ach so tollen Partei gesetzt haben, weil sie ein „Zeichen“ setzen wollten!? Sag mal, hackts? Entschuldigung, aber sowas regt mich einfach nur noch auf. Es herrscht eine Demokratie in Deutschland – jeder deutsche Wähler hat die Möglichkeit und die Chance, sich für die Partei zu entscheiden, die seine Interessen vertritt und dann wählen manche Menschen einfach nur aus „Rache“ oder was auch immer, eine Parte, nur um den derzeitig Regierenden „die Augen zu öffnen“ und um ein „Zeichen“ zu setzen? Ich muss kurz mal brechen! Ich weiß, solche Ausdrücke seid ihr von mir nicht gewohnt und eigentlich sollte so eine Sprachweise hier auch niemals auftauchen, aber zur Zeit sehe ich mich gezwungen, mir einfach mal Luft zu machen und das rauszulassen, was in meinem Kopf schwirrt…

Ich dachte immer, dass wir uns nicht so einfach beeinflussen und leiten lassen, ohne selbst nachzudenken, was das für Konsequenzen haben könnte! Wie gesagt, wir leben in einer Demokratie und haben wirklich die Chance, viel selbst mitzuentscheiden Wir können wählen und das ist ein Luxus, den nicht jeder hat! Und dann kommt da so ein Wahlergebnis bei raus? Nur um zu sagen – „Ätsch, ich hab dieses Mal nicht die SPD, CDU oder wen auch immer gewählt, nur um ein Zeichen zu setzen…“ – Ähm ja, fein gemacht, jetzt geht alles sicher viel besser und einfacher mit der AfD – die Alternative wird sicher alles richten!

Langsam bekomme ich Angst. Aber keineswegs vor den Geflüchteten, die unser Deutschland bereichern und froh sind, hier aufgenommen zu werden. Ich habe Angst vor der Dummheit und Eingeschränktheit mancher Deutschen. Ich habe Angst, dass deren Unaufgeklärtheit und Desinteresse uns in der Zukunft nur Streit und uns Unannehmlichkeiten bringt. Anstatt jemandem die Augen zu öffnen hätten sie nur erreicht, dass diejenigen gewinnen, die am Lautesten und Dümmsten brüllen können…

Falls ihr es noch einmal genau nachlesen möchtet – Der Spiegel hat die Wahlergebnisse veröffentlicht und den Artikel in der Zeit kann ich euch auch sehr empfehlen.

Und jetzt bin ich ehrlich gesagt sehr gespannt auf eure Kommentare – findet ihr das Thema Wahlen auch so wichtig und was sagt ihr zu den Wahlergebnissen? Könnt ihr euch erklären, wie diese Ergebnisse zustande kommen konnten? Liegt es an zu wenig Aufklärung oder wirklich am Desinteresse der Wähler? Ich bin überfagt und hoffe, dass wir eine rege Diskussion führen können! Ach und sagt mir auch gern, ob ihr solche Themen demnächst öfter auf dem Blog lesen möchtet – ich hätte zum Beispiel noch „Blut spenden“, „Regretting Motherhood“ oder „Organspende“ im Hinterkopf – besteht daran Interesse?

2 Comments

  • Lauri sagt:

    Also ich hatte ja früher auch Politikwissenschaften (und war da sogar richtig gut drin!).
    Aber diese Wahlprogramme beispielsweise verstehe ich immer noch nicht ganz. Da dieses Jahr gewählt wird, habe ich mich mal hingesetzt und angefangen das Wahlprogramm der AfD zu lesen, da die ja zurzeit in den Medien sehr populär negativ auftreten. Der witzigste Punkte an dem Programm war glaube ich, dass zwar Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männer da sein sollen, aber die Frauen ja doch momentan mehr in den Vordergrund geschoben werden (beispielsweise durch Frauenquoten in Betrieben) und deswegen die Männer mehr unterstützt werden.
    Da dachte ich mir so „Hä. Im 1. Satz schreiben die Gleichberechtigung und im 2. Satz heißt es mehr Berechtigungen für den Mann.“ Ab dem Punkt habe ich das kleine süße rote x oben links geklickt.

    Aber der Punkt ist vielleicht, dass die meisten – die die AfD wählen – gar nicht so ein Wahlprogramm durchlesen. Und ich habe das Gefühl, dass den Menschen in Deutschland zurzeit so alles egal ist, Hauptsache das Flüchtlingsthema ist vom Tisch. Wobei ich finde, dass es noch viel mehr Probleme als diese gibt. Aber die werden zurzeit von den Medien nicht gezeigt, weil es nur ein Thema in Deutschland gibt: Flüchtlinge. Und ich glaube, viele Deutschen haben sich vielleicht daran satt gesehen, wollen diese Flüchtlinge nicht mehr sehen (dann kommen noch diese tollen Argumente mit „die nehmen Wohnungen und Arbeiten weg“). Und dann wird aus Verzweiflung gewählt, irgendeine Partei, die das Flüchtlingsthema beseitigen will. Und das finden anscheinend einige toll.

    Das sind jetzt alles nur Spekulationen von mir und ist meine Überlegung dazu, wieso die AfD gewählt wird. Ob das stimmt, weiß ich natürlich nicht, weil ich mich in diese Menschen nicht hineinversetzen kann, da ich diese ‚Alternative‘ nicht in Anspruch nehmen möchte.

    Deine Lauri

  • Jana sagt:

    DANKE für diesen Beitrag! Du sprichst mir aus der Seele und so viele Wörter und Sprüche, wie „Die AfD wirds schon richten“ oder „Ich brech dann mal“ kann ich nur unterschreiben, dass mir sowas auch durch den Kopf ging. Viele haben die AfD wegen dem „Zeichen setzten“ gewählt, wie du ja schon gesagt hast, was natürlich total bescheuert ist, aber eben auch wegen den Flüchtlingen, weil sie da die Politik der AfD super finden. Jedoch haben sie nicht bedacht, was die AfD noch so alles will… Frauen wieder zurück an den Herd, Mindestlohn abschaffen, Traditionelles Familienbild zeigen… So altmodisch, engstirnig und rückschrittlich und einfach erschreckend!!!
    Aber mal schauen, wo das hinführt…

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar