Weihnachtsgeschenke für Menschen,

die schon alles haben

weihnachtsgeschenke_radbag_annanikabu

„Weihnachtsgeschenke“ – das ist so ein Thema, das bei mir dieses Jahr irgendwie anders aussieht, als die Jahre zuvor. Ich habe in der letzten Zeit unheimlich viel über meinen Konsum nachgedacht und damit verbunden ist auch das Thema Geschenke. Ich beschenke unheimlich gern andere Menschen. Dafür muss ich aber nicht unendlich viel Geld ausgeben. Es geht einfach darum, sich ein wenig Gedanken zu machen und die zu beschenkende Person glücklich zu sehen. Nachdem ich „Magic Cleaning“ gelesen hab, hab ich den Sinn von Geschenken auch irgendwie „verstanden“ und habe ihn für mich neu definiert. Das Geschenk soll zur Zeit der Schenkung glücklich machen, es soll ein „Zeichen der Aufmerksamkeit“ sein und muss keinen bestimmten Wert haben, um den anderen glücklich zu machen.

Gemeinsam mit meinem Mann habe ich mich entschieden, dass wir uns gegenseitig keine Geschenke schenken, sondern dass wir lieber gemeinsam etwas unternehmen. Wir kaufen uns also zusammen Konzertkarten oder unternehmen einen Wochenendtrip zusammen – Zeit schenken ist ja auch gerade ein sehr aktuelles Thema. Ich persönlich finde es einen unheimlich schönen Gedanken und schenke gern Zeit an meine Lieben. Die Menschen, die mir wichtig sind, merken das, indem ich mir Zeit für sie nehme und auch mal weite Wege auf mich nehme, um bei ihnen zu sein! Für mich ist Zeit eine sehr kostbare Währung und meiner Meinung viel mehr wert, als Geld!

weihnachtsgeschenke_radbag_annanikabu_konsum_geschenke

Da der Titel aber lautet, „Weihnachtsgeschenke für Menschen, die schon alles haben“, möchte ich euch doch noch ein paar Weihnachtsgeschenke zeigen, die ich sehr ansprechend finde. Und zwar wurde ich gefragt, ob ich den Radbag Shop gern mal austesten möchte und nachdem ich mich ein wenig durchgeklickt habe, ist mir aufgefallen, dass es sich bei dem Shop um eine Ansammlung süßer Dinge handelt, die man im Prinzip nicht bräuchte, die das Leben aber doch irgendwie auf ihre Art und Weise versüßen. Da wären zum einen die niedlichen Einhornartikel. Ich hab ernsthaft kurz darüber nachgedacht mir die Einhorn Hausschuhe zu bestellen, konnte dann aber mein Gewissen davon überzeugen, dass ein paar Hausschuhe ausreichend ist, haha. Aber es gibt auch andere schöne Dinge: zum Beispiel eine „Rubbel Weltkarte“ für Weltenbummler – darauf kann man jeden Ort, den man bereits bereist hat, aufrubbeln und er hat dann eine andere Farbe, wie der Rest. Außerdem fand ich das Buch „Mach dieses Buch fertig“ total niedlich – ich bin ein Fan von solchen interaktiven Büchern und habe auch Reisetagebücher und ein 356 Tage Buch zum Ausfüllen. Was zu dieser Jahreszeit für alle Frierenden perfekt ist, sind die erwärmbaren Kuschelboots – die sind flauschig und können in der Mikrowelle warm gemacht werden.

Was mich besonders überzeugt hat und wovon ich euch gern ein Exemplar verlosen möchte, ist ein „Ecocube„. Das sind kleine Holzwürfel, in denen Samen verschiedenster Pflanzen eingefüllt sind. Ein guter Text von der Homepage, der genau beschreibt, was dieser Ecotube so kann: „Und damit niemand sagen kann, wir hätten nicht mitgedacht, kannst du den ecocube, wenn die Pflanze für ihn zu groß wird, einfach – so wie er ist – in einen Topf mit Erde setzen. Daraufhin kompostiert er sich selbst und wird so zu Dünger für deine Pflanze. Viel grüner geht’s eigentlich nicht.“ Ist das nicht genial? Ich muss sagen, dass ist wirklich ein schönes Geschenk, das nicht viel kostet und dabei auch noch nachhaltig ist.

ecocube-pflanzen-im-holzwurfel-radbag_weihnachtsgeschenke_annanikabu

Und wenn ihr gern einen Ecotube (Sorte Chili) gewinnen möchtet, dann kommentiert diesen Beitrag und erzählt mir, was ihr zum Thema „Weihnachtsgeschenke“ sagt. Ich bin gespannt!
Ihr habt Zeit bis Sonntag, 4.12.2016 23:59 Uhr und könnt teilnehmen, wenn ihr über 18 Jahre alt seid und in Deutschland, Österreich oder der Schweiz lebt. Viel Glück!

6 Comments

  • gailtalontour sagt:

    Liebe Anna! Danke für diesen netten Artikel. Das ein Geschenk ein Zeichen der Achtsamkeit sein soll und nicht unbedingt ein teurer Konsumartikel sein muss finde ich sehr schön beschrieben! Wir handhaben es in der Familie auch schon so, dass wir uns nichts mehr schenken, weil wir einfach diesem „muss-Geschenke-kaufen-Stress“ entfliehen möchten. Ich schenke meinem Schatz dann trotzdem gerne ein Urlaubs-Fotobuch, weil schöne Momente und Erinnerungen einfach unbezahlbar sind. Ich wünsche dir noch eine feine Vorweihnachtszeit! Alles Liebe, Anita

    • Annanikabu sagt:

      Jep, dieser „Stress“ hat mich die letzten Jahre auch sehr bedrückt. Wenn ich jemandem etwas schenken möchte, dann mache ich das einfach mal zwischendurch. Vor Weihnachten in die Läden zu rennen und irgendwas zu suchen, finde ich persönlich schrecklich! Fotobücher finde ich auch schön und da hat man ja auch lange was von! Dir wünsche ich auch eine schöne Vorweihnachtszeit!

  • Laura sagt:

    Das ist ja witzig!
    Genau das habe ich auch vor – wie letztes Jahr auch schon – Konzertkarten schenken.
    Ich liebe das einfach. Du schenkst etwas und freust dich auf den Tag, wo man zusammen dann ausgeht.

    Und den Ecocube wollte ich tatsächlich auch letztens bestellen, aber es gab nicht mehr Sonnenblume und Basilikum. :(
    Die Weltkarten-Map habe ich ja schon und das kleine Gewächshäuschen .. ja, das ist genau gestern angekommen. Aber pst. Wird noch auf’m Blog vorgestellt. :D

    LauriPauri. <3

    • Annanikabu sagt:

      Find ich super! Finde es auch schön, sich dann gemeinsam auf eine Veranstaltung freuen zu können! Haha, witzig, dass du fast das gleiche bestellt hast. ;-) Aber daran sieht man mal, dass wir den gleichen Geschmack haben!

  • Carolin sagt:

    Wir schenken uns gegenseitig auch oft Konzert- oder Theaterkarten. Den Überraschungseffekt bei Weihnachtsgeschenken möchte ich aber doch nicht missen, darum entscheiden wir nicht gemeinsam, sondern jeder überlegt sich was :)

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar