Wir heiraten:

unser DIY Ringkissen bzw „Ringding“

DSC_0189 (2)

Wie sich das für eine Hochzeit gehört, haben wir uns auch ewtwas einfallen lassen, auf dem unsere Ringe während des Gottesdienstes liegen können. Eigentlich ein total unnötiges Teil, denn man hat ja auch immer eine Ringschatulle dabei, wenn man die Ringe kauft, aber irgendwie haben mein Herzmann und ich uns gedacht: das können wir auch selber machen! Gesagt getan – mein Papa hat eine große Werkstatt und für ca. die nächsten 2 Jahre auch Feuerholz, aus dem wir uns einfach ein Stück ausgeucht haben und es danach bearbeitet haben. Da wir unsere Hochzeit ja im rustikalen Stil dekoriert haben, sollte auch das Ringkissen bzw. „Ringding“, wie wir es liebevoll genannt haben, rustikal sein.

20150719_123155 (2) 20150719_122329 (2)

Wir nahmen dafür also eine Eichenholzscheibe aus dem großen Holzsortiment meines Papas, an der eine hübsche Rinde dran war und die uns ganz gut gefiel. Mit Hilfe der Standbohrmaschine meines Papas hab ich eine Vertiefung in Form eines Herzens in die Holzscheibe gebohrt und so hatten wir schon die Grundidee umgesetzt. Die Kanten hab ich dann abgeschliffen und das Herz hab ich mit weißer Wandfarbe, die wir noch rumstehen hatten ausgemalt und mit orangenem Nagellack die Kante angemalt, damit ein kleiner Kontrast entstand und es zu unserer restlichen Deko passte, die ebenfalls Holzfarben und Orange war.

20150719_134048 (2) 20150719_133837 (2)

Als wir dann wieder zu Hause waren, hat mein Herzmann mit seinem neuen Lieblingsspielzeug (einem Holzbrandmalkolben) noch unsere Initialien eingebrannt und fertig war unser „Ringding“!

Wie gefällt es euch? Und könntet ihr euch auch vorstellen, euer „Ringkissen“ selbst zu machen?

DSC_0069 (2) DSC_0130 (2)

2 Comments

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar