Schlagwort: Reisen

Einbeck – Blinddate mit Magengrummeln

Im März (ja ich weiß, das ist schon etwas länger her, aber ich kam erst jetzt dazu, den Beitrag fertig zu schreiben), war ich mit der lieben Kerstin in Einbeck. Wir haben uns über Instagram „kennengelernt“ und festgestellt, dass wir direkt auf einer Wellenlänge sind. So haben wir uns überlegt, dass wir uns unbedingt mal treffen müssen. Damit beide ungefähr den gleichen Anfahrtsweg hatten, haben wir uns für die Mitte unserer beiden Wohnorte entschieden und da liegt die süße kleine Stadt Einbeck. Kerstin hat übrigens hier über unseren Tag in Einbeck geschrieben.

DSC_9357 DSC_9368
DSC_9373 DSC_9378

DSC_9189

Fachwerkliebe

Nachdem Kerstin Einbeck als Treffpunkt vorschlug, googlete ich und war direkt von den ersten Bildern begeistert. Eine Stadt mit so vielen Fachwerkhäusern muss einfach schön sein, dachte ich und buchte direkt die Bahnfahrt. Ein paar Wochen später war es dann so weit und wir machten usn beide morgens früh auf den Weg in die uns (noch) unbekannte aber vielversprechende Stadt. Besonders gefreut hab ich mich auf die Fachwerkhäuser und einen schönen, lustigen Tag mit Kerstin.

DSC_9396 DSC_9394
DSC_9361 DSC_9366

DSC_9193

Einbecker Charme

Und genau das hatten wir – unheimlich viel Spaß. Bevor unsere Erkundungstour durch Einbeck aber so richtig beginnen konnte, stärkten wir uns erstmal mit leckerem Kaffee – #Kaffeesuchties. Nach der Stärkung ließen wir uns durch die Stadt treiben und ich war direkt schockverliebt. Einbeck zeigte sich bei herrlichem Sonnenschein von seiner besten Seite und neben Wochenmarkt, hübschen Fachwerkhäusern und kleinen Gassen verzauberte diese süße Kleinstadt mich einfach mit seinem Charme. Außerdem stimmte die Chemie zwischen Kerstin und mir von der ersten Sekunde an. Wir lachten, quatschten und hatten unheimlich viel Spaß!

DSC_9199

DSC_9370 DSC_9353

DSC_9274

Magengrummeln

Bis es dann irgendwann anfing in unseren Mägen zu grummeln und wir nach einer ersten Erkundungstour durch die Stadt auf der Suche nach etwas zu Essen waren. Ca. 1 1/2 Stunden lang irrten wir durch die Gassen, durch einen Park und waren auf der Suche nach Essbarem. Ihr müsst wissen, in Einbeck strotzt es nicht unbedingt vor tollen, hippen Cafés und Restaurants. Es gibt (gefühlt) 2 Gaststätten und einen Dönerladen. Die Gaststätten hatten nur leider über die Mittagszeit ihre Küchen geschlossen und den Dönerladen fanden wir erst, als wir verzweifelt auf dem Weg zu Kerstins Auto waren und die Stadt verlassen wollten, um ausserhalb nach etwas Essbaren zu suchen. So gut wie ausgehungert überfielen wir also den Dönerladen und gönnten uns dann leckeres Fast Food. Das war zwar eigentlich nicht so unser Favorit, aber im Endeffekt war es doch ganz lecker!

DSC_9251 DSC_9253
DSC_9263 DSC_9267

Heldenburg

Nachdem wir uns die Mägen vollgeschlagen hatten und endlich wieder klar denken konnten, wollten wir aber noch ein Highlight Einbecks anschauen. Kerstin war richtig gut vorbereitet und hatte vorher recherchiert, was es dort in der Umgebung alles so gibt. Ihr wisst ja, ich bereite mich auf Reisen meist nicht vor, sondern lasse mich einfach überraschen und vor Ort treiben. Aber es war ganz gut dass Kerstin Bescheid wusste, denn so hab ich auch noch die hübsche Heldenburg gesehen. Aber das ist eine andere Geschichte – ein seperater Blogpost zur Heldenburg folgt bald!

DSC_9347

Ich hätte euch übrigens noch ca. 15 weitere Fachwerkhausbilder zeigen können – bin nämlich wirklich verliebt in den süßen Charme dieser Häuser – aber ich wollte es nicht übertreiben. Wenn ihr aber auch so gern Fachwerkhäuser mögt, wie ich, dann fahrt mal nach Einbeck! Und könnt ihr mir kleine Städte empfehlen, die auch so süß sind und wo es hübsche Fachwerkhäuser gibt?

So Freunde, jetzt bin ich gespannt: War jemand von euch mal in Einbeck? Hattet ihr die Stadt auf dem Schirm? Und/oder konnte ich euch ein wenig inspirieren, vielleicht selbst mal diese hübsche Fachwerkstadt zu besuchen? Ich bin sehr gespannt auf euer Feedback und wünsche euch allen einen schönen Tag!

Monatsgedanken 5I12I16

Der Dezember war voller Begegnungen, guten Gesprächen und Erkenntnissen. Zum Beispiel der Erkenntnis, dass es noch andere schöne Städte neben Braunschweig gibt (z. B. Lüneburg) und der, dass man nicht alles planen kann, denn das Schicksal kommt manchmal dazwischen und das nimmt auch keine Rücksicht auf Feiertage. Trotz einiger Planänderungen und unverhergesehen Geschehnissen war der Dezember ein schöner Monat! Wie auch die Monate zuvor habe ich viel Zeit mit Menschen verbracht, die mir sehr wichtig sind und habe mich nur mit dem beschäftigt, was mich glücklich macht.

Kommen wir aber nun zu meinen Monatsgedanken:

Die letzten Wochen

Waren voller: Glücksgefühle, guter Laune, Herbstwetter (leider kein Schnee), Spaziergänge, Umarmungen, Kennenlernen und Wiedersehen, gemütlicher Couchabende, ganz viel Familienzeit, Kinderlachen, Glücksmomenten, Sonnenstrahlen auf der Haut, Weihnachtsmarktbesuchen und ganz viel Offlinezeit.

Das habe ich gesehen
Anfang Dezember öffnete ein neuer „Unverpackt Shop“ in Braunschweig und ich durfte vorab für meinen „Braunschweigliebe Blog“ ein Interview mit der Besitzerin führen. Das war nicht nur sehr interessant, sondern ich habe damit auch einen Ort kennengelernt, den ich Zukunft ganz sicher öfter besuchen werde.

Außerdem hab ich mich mal wieder mit der lieben Sunray getroffen und mit ihr stundenlang über Gott und die Welt gequatscht – es ist wirklich immer wieder schön, im Internet so nette Menschen kennenzulernen und Bekannt- bzw. Freundschaften zu schließen.

Enno Bunger live – bereits zum dritten Mal und immer wieder ist es mega! Schade nur, dass das Publikum sich nicht mitreissen lassen hat und ich gefühlt die einzige war, die jedes Lied mitgegrölt hat, haha! Aber ich hatte trotzdem absolut Spaß und bei der nächsten Tour bin ich selbstverständlich wieder dabei.

instagram_monatsrueckblick_dezember_anna-k-aus-b_braunschweig_annanikabu_2

Das habe ich gelesen

Zum Blogposts lesen bin ich diesen Monat gar nicht gekommen, bzw. ich hatte den Laptop einfach so gut wie gar nicht an, sodass ich euch keinen expliziten Blogbeitrag aus dem Dezember empfehlen kann. Aber trotzdem liste ich euch ein paar meiner absoluten Lieblingsblogs auf, die man sich einfach immer anschauen und sich dort inspirieren lassen kann! Viel Spaß beim Entdecken neuer Blogs:

Modernslow
Happy Mind
Einundzwanzigzwei
Vanillaholica
Einfach Grünlich
Heylilahey
Vanilla Mind

Das hat mich glücklich gemacht
Es klingt vielleicht etwas abgedroschen, aber ich kann den Spruch „Mein Leben. Jeden Tag aufs Neue.“ eigentlich jeden Monat wieder schreiben. Ihr wisst, dass ich einfach ein positiv denkender und optimistischer Mensch bin und mich einfach jeden Tag wieder über Kleinigkeiten freuen kann und darum bin ich einfach jeden Tag wieder glücklich über mein Leben! Im Dezember war ich aber ganz besonders glücklich über die viele Zeit, die ich mit meinen Lieblingsmenschen verbringen durfte. Ich war auf verschiedenen Weihnachtsmärkten, ich habe ein total entspanntes Wochenende mit meinem Herzmann in Lüneburg verbracht, unsere Familie ist um ein kleines Mädchen größer geworden und ich habe die Kennenlernzeit mit ihr sehr genossen. Außerdem merke ich jeden Tag aufs Neue, dass meine Entscheidung, eine neue Ausbildung zu beginnen, die Beste war (aber dazu auch nochmal mehr in meinem Jahresrückblick!).

instagram_monatsrueckblick_dezember_anna-k-aus-b_braunschweig_annanikabu

Die nächsten Wochen

Das habe ich geplant
Ich habe zum Glück die erste Januarwoche noch frei und werde diese nutzen, um mich mal wieder mit meiner lieben Christina zu treffen und um ein wenig für die Schule zu lernen (gleich am zweiten Schultag steht direkt eine Klausur an). Außerdem nutze ich die Zeit, um Weihnachtsdeko wieder weg zu sortieren und die Wohnung frühlingsfit zu machen (bin optimistisch, dass der Frühling „bald“ kommt, haha). Der Januar ist außerdem voll mit Geburtstagen und den damit verbundenen Geburtstagspartys – also feiern ist angesagt (perfekter Start ins neue Jahr, würd ich sagen!). Ansonsten lass ich mich einfach überraschen, was der Januar so für mich bereit hält und bin offen für alle Abenteuer!

Was habt ihr im Dezember so getrieben? Was hat euch besonders glücklich gemacht und was habt ihr für den Start ins neue Jahr geplant?

instagram_monatsgedanken_gedanken_dezember_2016_baby-its-cold-outside_annanikabu