„Stop to Shop“ reloaded

Ja meine Lieben, ihr lest richtig – ich möchte mein Projekt „Stop to Shop“ wieder aufleben lassen.
Letztes Jahr von April bis Dezember war ich nicht shoppen und genau das möchte ich dieses Jahr wieder machen. Die Glamour Shopping Week hab ich noch ein wenig ausgenutzt und ab jetzt heißt es wieder „stop to shop!“.


Stopschild_Stop_stop to shop

Die Regeln sind genau, wie letztes Jahr, und zwar werde ich folgende Dinge bis 1.01.2016 nicht mehr kaufen:

– Kleidung, Schuhe, Tücher, Strumpfhosen, Schmuck usw.
– Handcremes, Body Lotions, dekorative Kosmetik usw.

Dieses Jahr gibt es eine ganz bestimmte Ausnahme:

– meine Hochzeit: alles, was ich an Kleidung und Schmuck für die Hochzeit kaufe ist in Ordnung,  das heißt aber nicht, dass ich etwas „für die Hochzeit“ kaufe und dann doch nicht trage, ich werde hier niemanden, und ganz besonders nicht mich selbst, veräppeln! ;-)

Da ich fest davon ausgehe, dass ich es auch dieses Jahr nicht schaffen werde alle meine Body Lotions und Handcremes innerhalb der Zeit aufzubrauchen, benötige ich diese Ausnahme dieses Mal nicht.

Midirock_Blumenrock_Rock mit Blumen_Midi Rock_langer Rock mit Blumen_Outfit mit Midirock_Midirock kombinieren_schickes Outfit mit Rock_schicker Rock_Annanikabu_1

Jacke* – Bench // Shirt – Orsay (similar: here) // Rock – Asos (similar: here or here) //
Boots – Deichmann (similar: here or here) // Tasche – TkMaxx

Außerdem werde ich dieses Mal öfter mal „Zwischenstands Berichte“ verfassen – ich werde  direkt zu Beginn mal eine Übersicht zu den Dingen machen, die ich habe und am Ende des  Jahres schauen, was ich davon verbraucht habe. Genauso werde ich euch Outfits zeigen, in denen ich ein Teil aus meinem Schrank zu verschiedenen Outfits zusammenstelle. So könnt ihr sehen, dass ein Teil auf viele verschiedene Arten kombiniert werden kann und immer wieder eine  andere Wirkung hat – man braucht nämlich eigentlich gar nicht so viel, um glücklich zu sein! :-)

Wieso ich das Ganze mache?

– Erst einmal ist für mich der nachhaltige Aspekt sehr wichtig – wir leben im Überfluss und hätten die Möglichkeit uns jeden Tag ein neues Kleidungsstück zu kaufen, aber ist das sinnvoll und notwendig? Nein, ist es nicht und nachhaltig ist es auf keinen Fall! Darum versuche ich mit dem, was ich habe (und das ist bei mir relativ viel!) auszukommen und damit auch meiner Umwelt  etwas Gutes zu tun! Daher ist das hier auch ein Post für mein neues Themengebiet „Nachhaltigkeit“ – die liebe Conny hat „Blogger für Nachhaltigkeit“ ins Leben gerufen (wie ihr vielleicht schon in der Sidebar entdeckt habt) und ich mach mit! Einen ausführlichen Post dazu wird es ganz bald geben!

– Als zweites möchte ich mir selbst einfach beweisen, dass es nicht nötig ist, immer wieder neue Dinge besitzen zu müssen. Es gab eine Zeit, da hat es mich erfüllt – ich war der glücklichste Mensch, wenn ich mit vollen Tüten vom Shoppen nach Hause kam. Aber ich setze meine  Prioritäten neu. Klar ist es nett, mal etwas Neues zu haben – aber schaut mal tief in euren Schrank, da schlummern ganz sicher auch Dinge, die ihr noch nie getragen habt!

– Außerdem spart es Zeit – wie in meiner Projektankündigung vom letzten Jahr bereits geschrieben – man geht irgendwie anders durch die Stadt. Man konzentriert sich auf die Gebäude, die Menschen und die Umgebung und hält nicht nach dem nächsten Mango oder Zara Ausschau.

– Und ein weiterer Aspekt, der natürlich nicht ungenannt bleiben sollte – man spart Geld!

Midirock_Blumenrock_Rock mit Blumen_Midi Rock_langer Rock mit Blumen_Outfit mit Midirock_Midirock kombinieren_schickes Outfit mit Rock_schicker Rock_Annanikabu_2

So, das waren meine Gründe – ich glaube, es ist nachvollziehebar, warum ich das Ganze auch dieses Jahr wieder zu einem Projekt gemacht habe!? Ich stehe voll und ganz dahinter und freu mich schon wieder darauf, Geld und Zeit zu sparen und ein wenig für meine Umwelt zu sorgen!

Kurz noch was zu dem Outfit auf den Bildern:

Den Rock hab ich mir letztes Jahr bei Asos gekauft – es war Liebe auf den ersten Blick! Den Pulli bzw. das Shirt besitze ich jetzt schon seit 2011 und trage es immernoch unheimlich gern und wo wir gerade dabei sind, dass ich euch verschiedene Outfits mit gleichen Teilen zeigen wollte – hier und hier gibt es noch 2 alte Outfits mit dem Shirt zu sehen und meine Benchjacke (die ich übrigens über alles liebe und die zur Zeit bei Zalando im Sale ist!) könnt ihr auch in diesem und diesem Outfit bewundern! :-)

Midirock_Blumenrock_Rock mit Blumen_Midi Rock_langer Rock mit Blumen_Outfit mit Midirock_Midirock kombinieren_schickes Outfit mit Rock_schicker Rock_Annanikabu_3

Na, traut sich dieses Mal jemand mitzumachen? Auch wenn ihr erstmal nur 1-2 Monate auf das Shoppen verzichten möchtet, ist das doch schon eine tolle Sache! Ich könnte mir vorstellen, dass wir eine kleine Blogparade daraus machen und wenn ihr es „geschafft“ habt, würde ich auch gern einen Bericht von euren Erfahrungen auf meinem Blog veröffentlichen! Also meldet euch doch einfach mal bei mir! Ich freu mich auf euer Feedback und rege Teilnahme! :-)

21 Comments

  • Jana sagt:

    Ich finde es toll! Und Respekt das du das schon einmal so lange durchgehalten hast. Du hast mit allem vollkommen Recht. Man hat zu viel von allem und wenn ich mein Kleiderschrank sehe, hab ich davon einiges noch nie getragen! Es ist manchmal echt nur die Langeweile. Ich setze mein Ziel erst einmal auf den 31.08.15 und schaue ob ich es so lange durchhalte :-)

    Lg und mach weiter so :-)

    • Annanikabu sagt:

      Danke, liebe Jana! Ja, ich war selbst überrascht, dass es so gut geklappt hat und darum führ ich das Projekt jetzt einfach fort in der Hoffnung, noch mehr damit zu erreichen und zum mitmachen zu animieren! :-)
      Schön, dass du es auch versuchen möchtest, hättest du vielleicht Lust, mir dann irgendwann mal per Mail nen „Zwischenstand“ oder einen Bericht danach zu schreiben, den ich hier veröffentlichen kann? Würd mich total freuen! :-)

  • Henrike sagt:

    Ich möchte 2015 kein Kleidungsstück kaufen, ich habe einen Reisekoffer voll mit Stoff und nähe liebend gern.Das ist mein Vorsatz für dieses Jahr. Ausserdem besitze ich einen !Meter Kleiderschrank. In diesem befinden sich min. 12 Hosen und diverse Röcke, die mir zur Zeit einfach nicht passen. Ich habe drei Kinder, davon Zwillinge geboren , bin 45 Jahre jung und will einfach wieder in diese Klamotten Grösse 36/38 passen.was viel wichtiger ist: Ich bin gesund, mein eines Zwillingskind ist behindert…wir sind manchmal einfach selbst „behindert“

    • Annanikabu sagt:

      Das find ich klasse, liebe Henrike!
      Ja, manchmal behindern wir un seinfach selber und machen uns zu viele Gedanken, da hast du vollkommen recht!

  • Jules sagt:

    Super Sache Anna! Wir geben uns auch Mühe immer weniger zu shoppen, sind da leider noch nicht ganz so konsequent. Mega, dass du es durchziehst und wir freuen uns auf deine Zwischenberichte <3

    Viele Grüße,
    Jules von today is …

    • Annanikabu sagt:

      Danke du Liebe! Na, versucht es doch einfach mal ganz bewusst. Vielleicht nur mal 1-2 Monate. Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht und dann ggf. einen kleinen Bericht für meinen Blog schreiben mögt! :-)

  • welovefur sagt:

    Woooow! I love your blog. I hope you will like mine

  • saskiavonp sagt:

    Ich finde das Bloggerprojekt für Nachhaltigkeit toll. So ein Kaufverbot könnte ich selbst wohl nicht durchhalten.

    • Annanikabu sagt:

      Ich find es auch klasse, darum mach ich auch gern mit! :-)
      Ach, du kannst es ja erstmal nur 1-2 Monate probieren und dann schauen.
      Würde mich schon interessieren, ob das nicht klappen würde, wenn man sich das Ziel setzt!
      Also, gib dir nen Ruck! ;-)

  • Jana sagt:

    Ich gebe gerne einen Bericht, ob ich es durchhalte :-) habe immerhin schon 6Tage geschafft :-D wieviele Bodylotions hast du denn, wenn du schon weißt das du sie nicht aufbrauchst?:-) zählt denn Make up auch dazu? Freue mich schon über Berichte zum Stop to Shop :-) mich interessiert auch mal dein Kleiderschrank von innen. :-) wieviele Schuhe hast du eigentlich?

    Ich finde deinen Asos Rock sooo toll. Mir steht leider die Länge Rock nicht :-( welche Größe trägst du?

    :-*

    • Annanikabu sagt:

      Das freut mich total! Na siehste, ist doch schonmal was! ;-)
      Ja, ziemlich viele, bekomme durch den Blog ja auch immer mal wieder was auf Events oder zugeschickt – darum so viele!
      Werde echt mal alles zählen und fotografieren und dann nen Post drüber machen! Voll die super Idee, danke! :-)

      Ich hab mich auch direkt in den Rock verliebt! ;-) Trag darin ne M.
      Liebe Grüße
      Anna

  • Hey Anna,
    echt schönes Outfit und super Fotos! Mach weiter so!
    Liebe Grüße,
    das Team von http://fashion-blogger-werden.de

  • Sanna sagt:

    Hallo liebe Anna,

    das ist eine tolle Idee und ich überlege gerade, ob ich mir ebenfalls mal einen Kaufstopp verhängen sollte. :-) Du hast absolut Recht was das Thema Nachhaltigkeit betrifft und man könnte ja auch versuchen aus den vorhanden Sachen Neues zu kreieren. Macht vielleicht sogar Spaß. Und natürlich spart man auch jede Menge Geld und freut sich bestimmt umso mehr, wenn man sich dann nach langer Zeit mal wieder etwas kauft.

    LG Sanna (die Dich über den Kommentiertag und Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog gefunden hat :-))

  • missesviolet sagt:

    Liebe Annika,
    vielen Dank für Deinen inspirierenden Blogpost! Ich habe mir endlich einen Ruck gegeben und meine eigenes Shopping Timeout begonnen! Ich mach mit und bin gespannt, ob wir durchhalten. Nur, werde ich nicht gänzlich aufs Shopping verzichten, es aber stark einschränken. ;-)

    Liebe Grüße,
    Sara von missesviolet

  • Das Projekt ist super! Hab grad entdeckt dass du auch so was ähnliches wie ich machst…wir schaffen das! :)

    Liebe Grüße,
    Verena
    whoismocca.com

  • Nici sagt:

    Gerade gestern habe ich einen Post über diesen Shopping Wahn geschrieben! :) Ich würde es nicht schaffen, das kann ich sagen. Ich mag einfach nur zu ungern auf die Flohmärkte verzichten und die Saison beginnt ja jetzt erst so richtig. Das wäre echt hart für mich! Aber sicher, was ich mir Geld sparen würde! :)
    Die Industrie unterstütze ich mit meinem Secondhand Shopping ja mal sowie so nicht und was ich nicht mehr trage, spende ich dann wieder dem Tierheim. Die verkaufen alles 1x im Monat in einem Flohmarkt (wo ich ja leider regelmäßiger Besucher bin) :)

  • Ein super inspirierender Post. Auch ich habe dank Sally McGraw, die den Shopping-ban 2011 glaube erstmals ins Leben gerufen hat total Lust bekommen mich selbst zu disziplinieren. Ich bin vor allem super gespannt auf deine Outfits und deine Zwischenberichte. Denn ich denke auch, dass man viel kreativer sein muss wenn nichts neues einzieht um das Outfit noch zu komplettieren. Den Aspekt mit dem Geld sparen steht bei mir tatsächlich an aller erster Stelle, einige kostspielige Investitionen möchte ich dieses Jahr noch tätigen. Also am Ende des Jahres :)

    Vielleicht magst du dir meinen Artikel zu meinem Shopping-Ban durchlesen.

    Bisous auch aus Berlin, deine Patricia

    6 months sopping ban – THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie Petit

  • hellaays sagt:

    Schöne Aktion – ich bin gespannt, ob du durch halten wirst :D Schöne Outfit-Bilder! Big Hug – Hella von http://www.advance-your-style.de

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar