Ein besonderer Sonntagsspaziergang

Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (11)

Früher dachte sie immer, Sonntagsspaziergänge wären nur für alte Leute.
Heute freut sie sich schon immer darauf, sonntags gemütlich durch den Park zu schlendern.
Die Umgebung und die Natur auf sich wirken zu lassen
und der Tradition des Sonntagsspaziergangs nachzugehen.

Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (8) Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (9)

Eigentlich sollte es nur ein ganz gewöhnlicher Sonntagsspaziergang sein.
Aber an diesem Sonntag war es anders. Es war besonders.
Denn jeder Tag und jeder Spaziergang ist etwas Besonderes.
Das wurde ihr an diesem Sonntag erstmals wieder richtig bewusst.

Sie ging also nicht ganz normal spazieren.
Sie hüpfte, drehte sich, sprang, tanzte und liebte das Leben.
Ihr Leben.
Denn dieses lief genauso, wie sie es sich vorstellte.
Nicht nach Plan, denn Pläne laufen meist nicht so, wie sie sollen. Aber trotzdem perfekt!
So, dass ihr wieder einmal bewusst wurde, dass sie jede Sekunde diesen Tages –
Nein, jede Sekunde ihres Lebens ab jetzt genauso erleben möchte, wie sie es an diesem Sonntag tat.

Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (2)

Sie hatte sich an diesem Sonntag vorgenommen, ab jetzt nur noch gut drauf zu sein.
Die Sonne nicht nur auf der Haut zu spüren, sondern täglich im Herzen zu tragen.
Sie nahm sich vor, jede Sekunde so auszukosten, als sei es ihre letzte.

Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (3)

Dieser Sonntag ist schon einige Zeit her, aber noch immer erinnert sie sich gern an diesen Tag.
Dieser Sonntag hat ihr Leben verändert.
Nicht äusserlich, nicht so, dass andere das direkt bemerkt hätten.
Aber für sie hat sich einiges geändert.
Die Einstellung zu ihrem Leben änderte sich ab diesem Tag.
Sie hat die Kostbarkeit und Einzigartigkeit ihres Lebens wahrgenommen und weiß es ab diesem Tag viel mehr zu schätzen.
Und sie lebt noch immer glücklich und zufrieden in ihrer eigenen Welt und mit ganz viel Sonne im Herzen!

Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (1)

Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (4)

So und weil ich noch so einige „Outfitbilder“ im petto hab und mir überlegt habe, dass ich natürlich auch da den Schwerpunkt gern auf das Thema „Nachhaltigkeit“ setzen möchte, wird es ab jetzt eine kleine Ergänzung zu meinen Outfits geben. Die Idee kommt von der lieben Caro (wer sie noch nicht kennt – hin da!) und sie nennt es „Karma Punkte“. Da ich ihr nicht alles komplett nachmachen möchte, sondern mich nur an der Idee orientieren möchte, heißt es bei mir „Konsum Skala“ und ich möchte damit jedes meiner gezeigten Kleidungsstücke auf der Skala bewerten:

konventionelle Kleidung, die ich nicht second Hand gekauft habe: -1
Kleidung, die ich schon über 2 Jahre trage: +1
Second Hand (und getauschte) Kleidung: +2
Fair Fashion: +1

Da ich in den letzten Monaten (Mai, Juni, Juli) ziemlich viel geshoppt habe, wird die Skala wahrscheinlich meistens bei „Minus“ landen. Das soll mir einfach nur zeigen, dass ich nichts Neues benötige und dass ich wieder vermehrt darauf achten möchte, weniger zu shoppen. Im August hab ich bisher noch nichts gekauft und auch im Rest des Jahres soll nichts Neues mehr dazu kommen. Mal schauen, ob ich das einhalten kann.

Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (6) Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (7)

Dann kommen wir doch direkt mal zur „Konsum Skala“ Auswertung des Outfits von heute:

– Cardigan von H&M aber schon über 2 Jahre alt: +1
(hier hab ich ihn 2011 und hier 2013 schon mal in Outfitposts gezeigt)
– Hose von Primark (ja, da habe ich früher gekauft, jetzt aber nicht mehr!) über 2 Jahre alt: +1
(die Hose könnt ihr ebenfalls in alten Blogposts finden: hier 2013 und hier in einem Outfitpost aus diesem Jahr)
– Bluse von C&A 2015 gekauft: -1
– Rucksack von Urban Outfitters: Anfang 2015 gekauft: -1
– Ballerinas von Tamaris älter als 2 Jahre: +1
– Sonnenbrille auf dem Flohmarkt second hand gekauft: +1

Konsum Skala Wert: +2

Was haltet ihr von der „Konsum Skala“? Und wie sieht euer Shoppingverhalten so aus? Erzählt doch mal! Ach, und wie gefällt euch mein Outfit und meine Gedanken? Ich freu mich über euer Feedback und wünsche euch allen einen schönen Tag!

Sommeroutfit_helles Sommeroutfit_ganz in weiß_Rucksack_Pull and Bear_weiße Hose_Sommerhose_weiße Stoffhose_lockeres Sommeroutfit_Annanikabu (10)

7 Comments

  • Patricia sagt:

    Finde die Konsum Skala echt spannend! Ich hatte gestern ein Kleid an und musste daran denken, wie ich es vor zwei Jahren in Dänemark gekauft hab und immer noch sehr mag. Dann gibt es wieder Kleidungsstücke, die ich nach kurzer Zeit nicht mehr so gern mag. Aber das ist seltener als andersherum. Ich kaufe relativ wenig und deshalb mache ich auch keine Entzüge, aber im Bereich Fair Fashion besteht auf jeden Fall noch Nachholbedarf.

    • Annanikabu sagt:

      Danke für dein Feedback, Patricia! Bin auch sehr gespannt, wie es bei mir weitergeht im Bezug auf Konsum – habe zur Zeit zum Beispiel so gar keine Lust, shoppen zu gehen und fühle mich viel freier, seitdem ich rigoros aussortiert habe!

  • Laura sagt:

    Konsum Skala klingt super spannend! Meine würde sicherlich sehr negativ ausfallen. Oo
    Vor zwei Jahren hatte ich aber auch wirklich ganz andere Sachen getragen, die ich heute überhaupt nicht mehr zu mir passen und tragen würde. >.<
    Deswegen trage ich jetzt lieber eher minimalistische Dinge, die ich viel öfters kombinieren kann und hoffentlich etwas länger im Kleiderschrank bleiben dürfen. So wie meine wunderbaren schwarzen Vagabonds, die tatsächlich gerade anfangen zu reißen!!

    • Annanikabu sagt:

      Ja gut, wenn man sich körperlich oder vom Stil her so sehr verändert, dann ist es natürlich auch nicht anders möglich. Aber man kann dann ja trotzdem schauen, ob es unbedingt immer neue Dinge sein müssen, die man sich anschafft, oder ob es auch gebrauchte sein könnten. Das mit den minimalisitschen Dingen ist ein super Tipp und den beherzige ich in letzter Zeit auch immer mehr!

  • Die Idee mit der Konsum Skala hat ja mal was :-)
    Wirklich klasse, und das Top von vor einem Jahr ist aber auch wirklich süß!
    Gut, dass es mittlerweile sowas auch in Fair Fashion bzw Vintage (natürlich) gibt :)

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

    • Annanikabu sagt:

      Danke! Ich fand die Idee auch total klasse und wollte sie unbedingt übernehmen, um mir selbst auch mal bewusst zu werden, wie mein Konsumverhalten so ist. Ja, fair Fashion ist natürlich auch immer die beste Alternative neben Second Hand!

  • Mici sagt:

    das mit der Konsumskala fand ich ind em anderen Post schon echt cool! :-) Da freue ich mich auf mehr – ich steh ja sowieso auf so Zahlengedöns und wenn’s dann in diese Richtung geht, find ich es noch besser hehehe :D :D

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar